Last-minute: Netbook und Kamera

| 2. Juli 2012 | 0 Kommentare

2 Tage noch! So langsam kommt die Vorfreude auf irgendwas, was ich mir noch nicht so ganz vorstellen kann.

Ein großer, roter (und meistens teurer) Elektroladen hat bis heute als Aktion Gutscheine für gute Zeugnisse verteilt, für jede 1 gab es 2€, für jede 2 immerhin einen Euro. Da ich alle Abiprüfungen auch mitzählen lassen habe, durfte ich einen Artikel bis 20€ finden, um ihn kostenlos zu bekommen. Damit ich meine ganzen Elektrogeräte auch in Dubai, Singapur, Bangkok und natürlich in Neuseeland benutzen kann, habe ich jetzt Steckdosenadapter. Die sehen nicht sonderlich toll aus, erfüllen aber hoffentlich ihren Zweck.

Um bei der Technik zu bleiben: Ich habe mir gestern ein Netbook bestellt, das mit Premiumversand morgen noch geliefert werden soll. Dann muss ich schnell Betriebssystem + Programme installieren und einrichten.Ursprünglich wollten wir nur ein Netbook mitnehmen (Fabi hat schon länger eins) und ich wäre nur mit iPhone unterwgs gewesen. In den letzten Wochen habe ich gemerkt, dass das doch recht einschränkend wäre, da so ein Handy dann doch nicht alles kann. Und einen PC zu zweit zu nutzen finde ich nicht so klasse, außerdem können wir jetzt irgendwas gegeneinander spielen wenn uns langweilig ist 😉 Für 275€ gabs von Acer den Aspire One 722. Nicht die Premiumklasse, aber ausreichend für Blog, Bewerbungen und Minecraft.

Von der Initiative Auslandszeit haben wir eine Kamera bekommen, um auch schöne Bilder und videos im Blog zu haben, wir hoffen alle, dass sie noch rechtzeitig bei mir ankommt 🙂

Meine Reiseapotheke wurde heute vervollständigt, es sind doch ein paar Dinge zusammen gekommen. Hauptsächlich gewöhnlicher Kram wie Voltaren, Fenistil und Kopfschmerzzeug; für Bangkok und Singapur noch Autan Tropical gegen tropische Mücken und Lopedium, falls das Essen doch mal nicht so gut war. Meine genaue Packliste werde ich unter „Jans Rucksack“ veröffentlichen.

 

Tags: , , , , , , ,

Kategorie: Blog, Vorbereitungen und Planung

Über den Autor ()

Ich war 8 Monate als Work and Traveler in Neuseeland und habe darüber gebloggt. Nach dem Abi ging es mit einem Freund los, es war definitiv die bisher beste Zeit des Lebens! Ich war in fast allen Ecken Neuseelands, habe unglaublich viele nette Leute und neue Freunde kennengelernt und zur Finanzierung auf Plantagen und auf dem Bau gearbeitet. Jetzt wieder in Deutschland studiere ich in Hannover und bin Autor der meisten Beiträge auf dieser Website ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unser Special zur Corona-Zeit:

Mit dem Starterkit kannst du dich in kürzester Zeit auf deinen Auslandsaufenthalt vorbereiten. Alle wichtigen Infos, Tipps & Tricks für die Planung und Orientierung.

 

Aktion endet in:

00
Months
00
Days
00
Hours
00
Minutes
00
Seconds

Innovatives Tool für die Planung deiner Auslandszeit
 

Auslandsjob-Starterkit geschenkt

Langjährige Auslandszeit-Experten geben dir wertvolle Tipps

Checklisten, Tests & Anleitungen im Audio- und Videoformat