Rucksack oder Koffer

Das Gepäck muss immer mit, bei einem Work and Travel Jahr in Neuseeland wird die Tasche oft den Ort wechseln, die Wahl von Rucksack oder Koffer kann über einigen Komfort unterwegs entscheiden. Für die noch unentschlossenen einige Kriterien zur Wahl:

Ordnung

Natürlich ist der Koffer übersichtlicher durch die große Öffnung, alle wichtigen Klamotten und Utensilien können auf Anhieb gefunden werden. Bei einem großen Rucksack gibt es die Öffnung oben, in die nach und nach eingeladen wird – spätestens wenn das erste Mal die Hose von ganz unten raus soll, ist das Sortiersystem hin.

Es gibt aber immer mehr Rucksäcke, die zusätzlich eine große Öffnung vorne, ähnlich dem Koffer, bieten, die trotzdem funktional und dicht sind. Damit lässt sich bequem packen und suchen, durch viele Außentaschen, Möglichkeiten im Deckel und zusätzliche Riemen zum Festbinden von z.B. dem Schlafsack oder der Jacke bieten sich viele Optionen zum Sortieren. Der Koffer hat keinen großen Vorteil gegenüber Rucksäcken mit Öffnung vorne.

Komfort

Am Flughafen lässt sich der Koffer lässig hinterher ziehen während die Rucksack-Touristen noch den schweren Rucksack auf den Rücken hieven und die verhedderten Tragegurte schließen. Diese Gurte und gut entwickelte Tragesysteme sorgen auch beim Rucksack für Komfort, eine gute Gewichtverteilung und trotzdem trockenen Rücken. Das meiste Gewicht wird auf der Hüfte durch einen großen Hüftgurt getragen, die Schultern werden nicht stark belastet, ein Rückennetz sorgt für frische Luft und die vielen Verstellmöglichkeiten passen den Rucksack individuell an jeden Rücken an.

Das Gewicht von Rucksäcken ist in der Regel auch geringer als vergleichbar große Koffer, so kann ein wenig mehr Gepäck ohne Aufpreis mitreisen.

Rucksaecke_im_wohnzimmerFlexibilität

Hier ist der Rucksack natürlich weit dem Koffer voraus. Die Hände sind frei, der Rucksack kann überall mit hin. Sobald es zum ersten Schotterweg kommt oder Treppen zu steigen sind, ist der Rucksack klar im Vorteil. Neuseeland bietet unglaublich schöne Natur und Wandermöglichkeiten, selbst für die, die nicht gerne lange unterwegs sind, wird sich die eine oder andere Tour lohnen. Da die großen Trecking Rucksäcke viele Gurte haben, lassen sie sich für Tagesausflüge verkleinern und man ist trotzdem mit wirklich bequemem Gepäck unterwegs.

Wer nur im eigenen Auto oder Bus unterwegs ist, kann sich trotzdem überlegen, einen Koffer plus komfortablen Tagesrucksack mitzunehmen. Allerdings sind Rucksäcke auch leichter in Bussen und Autos zu verstauen, da sie nicht starr sind.

Strapazierfähigkeit und Lebensdauer

Koffer und Rucksäcke, die für viele und längere Reisen konzipiert sind, nehmen sich nicht viel in der Qualität für eine Jahresreise. Kofferhersteller geben meistens einige Jahre Garantie, für einige Rucksäcke (z.B. von deuter) gibt es sogar lebenslange Garantie (die nach ihren Angaben fast nie genutzt werden muss). Langfristig sind also die Rucksäcke im Vorteil.

Preis

Ein guter Rucksack hat seinen Preis, da lässt sich leider nichts dran ändern. Natürlich gibt es sowohl Koffer als auch Rucksäcke für 50€, ob diese das Auslandsjahr überleben und auch angenehm zu nutzen sind, ist aber sicher mehr als fraglich. Für einen guten Rucksack muss man schon etwa 150€ investieren, Koffer sind etwas günstiger bei einem Fassungsvermögen von 65 Litern. Etwas günstiger sind immer Vorjahresmodelle, die vereinzelt und im Internet angeboten werden. Vor der Reise sollte auf jeden Fall Probe getragen werden, im Geschäft oder alternativ früh genug online bestellen und notfalls zurücksenden.

Fazit

Abgesehen von diesen Kriterien gibt natürlich eigentlich schon das Wort „Backpacker“ vor, wie denn zu reisen ist. Für Work and Traveler, die Neuseelands Natur sehen und bereisen wollen, ist definitiv ein Rucksack zu empfehlen. Für Sprachreisende, die hauptsächlich an einem Ort sind, kann auch der Koffer eine gute Möglichkeit sein.

Rucksack testtragen

Vor der Abreise sollte ein Rucksack möglichst getestet, die Gurte justiert und ausprobiert werden. Es gibt verschiedene Tragesysteme für unterschiedliche Körperfiguren und extra Frauenrucksäcke. In guten Geschäften ist es kein Problem, die Taschen mit „Gepäck“ zu füllen, um das Gewicht zu simulieren.

Zwischenlösung: Rucksackkoffer

Seit einigen Jahren gibt es immer häufiger Rucksackkoffer, die getragen werden können, aber auch Rollen haben und durch eine ausziehbare Stange gezogen werden. Der Komfort der Rückenlehne leidet aber in der Regel stark unter der verbauten Stange, diese Rucksackkoffer sollten unbedingt vor der Reise ausprobiert werden!

Die ideale Backpacker-Ausrüstung für deinen Work and Travel-Trip nach Neuseeland:

Zusammen mit unserem Partner Outdoorer haben wir die wichtigsten Utensilien für einen Work and Travel-Aufenthalt in Neuseeland in einem übersichtlichen Shop zusammengestellt. Du kannst dir also bequem kostengünstiges und hochwertiges Backpacking-Equipment nach Hause bestellen und dich so optimal für deine große Reise ausstatten. Denn nur mit dem richtigen und zuverlässigen Backpacking Equipment kannst du wirklich sicher sein, das Beste aus deiner Auslandszeit herauszuholen. Was letztlich genau in deinem Rucksack landen sollte, hängt natürlich ganz davon ab, welche Pläne du hast und wie deine idealer Work and Travel-Aufenthalt in Neuseeland aussehen soll.

Der Shop für deine Work and Travel Packliste

>> Hier geht es zu unserem speziell zusammengestellten Backpacker-Shop für Work and Travel in Neuseeland <<

Jans Rucksack | Packliste mit Kommentaren

Jans Rucksack | Packliste mit Kommentaren

Hier ist alles, was ich dabei hatte. Alles was auf den Rücken passt, am Körper hängt und in den Händen liegt. Die linke Spalte ist mein Gepäck, dass ich in Deutschland eingepackt habe, rechts in der Spalte meine Bewertung nachdem ich wieder zu Hause war. Das Meiste hat sich gelohnt, ein paar Sachen waren aber […]

Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.