Häufige Backpackerjobs

Es gibt einige Jobs in Neuseeland, die unter Backpackern und Work and Travelern sehr verbreitet sind. Die häufigsten sind hier aufgelistet und die Orte und Saisonzeiten notiert, damit du den passenden Job finden kannst. Besonders bei spezielleren Qualifikationen sind natürlich auch andere Arbeiten möglich.

Mittagspause auf der Kiwi-Plantage
Mittagspause auf der Kiwi-Plantage

Farmen und Plantagen

Die typische Vorstellung von Work and Travel auf Neuseeland: Einmal auf einer Kiwiplantage arbeiten – ähnlich wie auf Apfel –oder Zitronenplantagen und Weingütern ist die Arbeit aber recht anstrengend. Im Frühjahr (August bis Oktober) werden die Pflanzen geschnitten, im Sommer fängt die Ernte teilweise schon ab Februar an.

Kiwi –und Apfelfelder gibt es im Osten der Nordinsel (Bay of Plenty und Hawke’s Bay), im September werden die Kiwis geschnitten, November und Dezember sind Zeit für Apfelauslese, von Februar bis August erst Äpfel und dann Kiwis geerntet.

Arbeit im Norden der Südinsel gibt es in Nelson hauptsächlich von November bis April, in Malborough weiter südlich von Juni bis August.

Tourismus

Das ganze Jahr über werden Aushilfen in allen Hostels gebraucht, die an der Rezeption arbeiten, Betten machen und reinigen. In der Wintersaison gibt es viele Jobs in Hotels und an Lifts in den Skigebieten, im Sommer eher an der Küste. Bei längeren Jobs bieten sich Tourguides, Skilehrer oder Fallschirmpartner an.

Café, Restaurant, Bar

Besonders in den Sommermonaten werden immer Kräfte in der Gastronomie gebraucht. Frauen haben deutliche Vorteile als Bedienung, aber auch hinter der Theke und in der Küche werden Arbeiter gebraucht. Vorerfahrung ist ein großer Bonus, es geht aber auch ohne.

in Christchurch und Auckland gibt es viele Jobangebote auf dem Bau
in Christchurch und Auckland gibt es viele Jobangebote auf dem Bau

Auf dem Bau

Anstrengende, aber teilweise sehr gut bezahlte Arbeit. Besonders in Christchurch (nach dem schweren Erdbeben im Februar 2011 muss erst abgerissen und die nächsten Jahre viel wieder aufgebaut werden) und Auckland (die am schnellsten wachsende Stadt Neuseelands) gibt es viele Baustellen. Auch andere Handwerke bieten sich an, so sind Restauratoren beispielsweise in Christchurch stark gefragt.

Supermarkt

Als Kassierer, im Lager oder die Regale einräumend gibt es immer wieder Angebote. Auch ohne Erfahrung wird eingestellt, Stellenangebote hängen meist direkt im Laden aus. An der Kasse nach freien Stellen fragen!

Nanny/ Au-pair

Es empfiehlt sich, immer die gearbeiteten Stunden auch selbst mitzuschreiben!
Es empfiehlt sich, immer die gearbeiteten Stunden auch selbst mitzuschreiben!

Viele Neuseeländer suchen Betreuung für ihre jungen Kinder, während sie selbst arbeiten sind. Je nach Alter müssen die kleinen in den Kindergarten oder Schule gebracht werden, Mittagessen gekocht und vielleicht noch nachmittags betreut werden. Die Angebote variieren stark, von einzelnen Tagen in der Woche bis zu mehrere Monate im Haushalt. Neben Unterkunft und Essen gibt es oft noch ein Taschengeld und die Mitbenutzung des Autos.

Eigene Qualifikation

Schon vorhandene Qualifikationen können auf der Jobsuche selbstverständlich eingebracht werden. Die meisten Work and Traveler haben noch nicht viel Erfahrung und Ausbildung, aber umso mehr vorzuweisen ist, desto mehr kann verdient werden! Als Informatiker und im medizinischen Bereich lassen sich gute Jobs finden.

Mein Tipp: Bereite dich schon vor der Abreise auf die Jobsuche vor – mit der Work and Travel Planungs-Checkliste

>> Hier gehts zur ultimativen Checkliste für Work and Traveller!

Weitere Informationen zum Jobben

Richtig bewerben und Lebenslauf schreiben

Wo findet man Jobs?

Kommentare (44)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Avatar Adnan sagt:

    Hallo Jan.

    Sehr informative Sache. Was ich jedoch nicht gefunden habe ist, wie viel man denn so in der Regel auf einer Farm, Bau etc. pro Stunde verdient. Würde mich interessieren, um zu berechnen wie viel ich arbeiten und reisen kann. Will ja schließlich nicht nur da für die Unterkunft und Essen arbeiten.

    Und was zahlt man denn so an Miete? Und wie viel braucht man am Tag für Essen und Trinken? Soll ja dort teuer sein!?

    Freue mich auf deine Antworten 🙂

  2. Avatar Antonia Daum sagt:

    Hey Jan,

    ich werde Anfang Dezember mit meiner besten Freundin für 6 Monate nach Neuseeland reisen. Unsere Reiseroute haben wir schon und haben ungefähr geplant abwechselnd 1 Monat zu arbeiten und 1 Monat zu reisen. Hältst du es realistisch einen Job für 1 Monat zu bekommen und wie stehen die Chancen zu zweit die gleiche Arbeit machen zu können? Ich arbeite schon seit 9 Monaten in einem Café und würde daher auch versuchen einen ähnlichen Job zu kriegen. Wie komme ich an so einen heran?
    LG Antonia

  3. Avatar Sonja sagt:

    Hi Jan,

    Parallel zum Abitur habe ich eine Berufsusbildung zur UTA (Umweltschutztechnische Assistentin) mit regelmäßigen Praxisphasen im Labor und nun mit einem 2 monatigen Praktikum in einer internationalen Firma im Bereich Biotechnologie absolviert. Leider kann ich ansonsten keine Berufserfahrung vorweisen. Wie würdest du meine Chancen einschätzen eine Stelle in einem Labor zu kriegen? Weißt du zufällig ob Neuseeland einen größeren Umweltschutzsektor hat oder Nationalparks wo man als work and traveller arbeiten kann?
    Liebe Grüße

  4. Avatar Teresa sagt:

    Hey Jan,

    ich würde gerne im August nach Neuseeland für ein Jahr Work & Travel. Am liebsten würde ich im Winter in einem Ski Gebiet arbeiten. Ob im Hotel, Café, Bar oder als Skilehrer ist mir relativ egal. Kennst du da geeignet Adressen? Würde mich über deine Antwort freuen.

    Liebe Grüße

  5. Avatar Viktoria sagt:

    Hey Leute,
    wie sieht es denn im Herbst/Winter (März-September) dort mit Jobs aus? Findet man schnell was? Braucht man 4-Rad-Antrieb, wenn man mit Auto unterwegs ist? (v.a. in den Ski-Gebieten)
    Über Erfahrungsberichte würde ich mich freuen!
    LG

  6. Avatar Johanna sagt:

    Hi Jan,
    ich möchte gerne 2018 nach meinem Abi mit dem „Working Holiday- Visum“ nach Neuseeland, ich würde gerne vorher schon ein wenig planen, irgendwie ist mir nicht ganz klar ob man sich erst vor Ort um einen Job bewirbt oder das auch von Deutschland aus machen kann. Mein Traum wäre es am Meer zu arbeiten, am liebsten in einer Surfschule, hast du Erfahrungen mit Jobs dieser Art gemacht oder eine Idee wo sich so etwas anbietet?
    LG Johanna

    • Avatar Jan sagt:

      Hallo Johanna,
      wenn Du sichergehen möchtest, schon einen Job zu haben, bevor Du vor Ort bist, ist ein Starterpaket sicher die richtige Idee. Die typischen Work&Traveller Jobs auf Farmen, Plantagen, im Hostel oder Restaurant findet man vor Ort. Da gibt es in der Regel kein großes Bewerbungsverfahren, aber man muss vor Ort sein.
      Ich kenne keine Surfschule in NZL persönlich. Aber Du findest sicher einige bei Google.

  7. Avatar Jul sagt:

    Hallo:)
    Ich habe mal gehört, dass man bei Touristen-Jobs teilw. sogar mit Delfinen arbeiten kann. Klingt für mich wie bezahlter Urlaub und nach einem absoluten Traumjob. Hast du von sowas gehört oder ist sowas eher unwahrscheinlich?
    Gibt es nicht Plattformen im Internet, bei denen man direkt regional Angebote sehen kann?
    (Hoffe ich habe eine Auflistung solcher Seiten nicht einfach übersehen-.-)
    liebe Grüße
    Jul

  8. Avatar Jacob sagt:

    Hey,
    Ist es auch möglich dort als DJ zu arbeiten?
    Hab auch einige Erfahrung im Grafik und Werbedesign Bereich. Hat damit schon jemand Erfahrung gemacht?

    LG

  9. Avatar Philippe sagt:

    Hi,
    Ich bin mir immer noch nicht sicher wie das mit Unterkünften aussieht…Wenn man jetzt auf einer farm arbeitet, bekommt man entweder Geld ODER Verpflegung und Unterkunft oder geht da auch beides mit sowas wie Taschengeld. Man hat ja trotzdem noch gewisse nebenkosten…
    Lg

  10. Avatar Kevin sagt:

    Hey Jan
    Ich wollte fragen ob und vielleicht auch wo man jobs im bereich Kommissionieren findet.
    Hab in Deutschland lange bei einem großen discounter paletten gepackt und hätte dann natürlich Erfahrung.
    Außerdem würd mich interessieren ob man auch auf der südinseln genauso jobs auf farms/fruit picking findet wie im norden?

    Danke dir!

    • Avatar Jan sagt:

      Moin Kevin,
      so genau kenne ich mich da nicht aus, aber mit Vorerfahrung kommt man oft auch an andere Jobs ran. Einfach vor Ort nachfragen!
      Im Süden gibt es auch einige Plantagen, um Christchurch ist es ja auch recht warm, da haben ein paar Freunde gearbeitet und weiter im Norden der Südinsel gibt’s Wein und Äpfel soweit ich weiß. Ganz im Süden und an der gesamten Westküste gibt es glaube ich nichts.

  11. Avatar Selina sagt:

    Hallo Jan 🙂
    Ich bin jetzt fast seit einer Woche in Auckland und suche jetzt gerade eine Arbeit auf Plantagen. Ich wollte fragen ob du meinst ob sich das woofing lohnt bzw die Mitgliedschaft. Und was du von der kiwi Bus Tour hältst ob du davon etwas gehört hast?
    Lg

    • Avatar Jan sagt:

      Hi Selina,
      Wwoofing kann Spaß machen, aber man verdient eben nicht so viel wie auf der Plantagen-Arbeit, die Idee ist ja, für Unterkunft + Essen zu arbeiten. Ich habe es nicht gemacht, aber von einigen davon gehört: Eigentlich immer positiv.
      Zum Bus: Meinst Du Kiwi Experience? Da gibt’s mehr Infos zu unter Bus fahren

  12. Avatar Jessi sagt:

    Hey Jan,
    auch wenn du als Kerl wahrscheinlich selbst nicht viel damit zu tun hast würde ich gern wissen ob du mir sagen kannst in wie weit Reitställe (und dortige Jobs ggf) vorhanden sind? Wäre für mich persönlich ein Traum da ich selbst Pferde reiten und bereiten kann… Vielleicht kannst du mir da ja was zu sagen 🙂

    Dankeschön!

    Liebe Grüße
    Jessi

    • Avatar Jan sagt:

      Hi Jessi,
      weiß ich leider tatsächlich nicht so viel zu, vor Ort habe ich das nicht mitbekommen. Allerdings habe ich von einigen gehört, die jetzt Praktika in Pferdekliniken/ Ställen machen, machbar ist es also definitiv! Und genug Land für Pferde haben sie ja auch…
      Ich denke es ist einfacher vor Ort danach zu suchen, aber Du kannst ja mal gucken, ob Du von hier schon was im Internet findest.
      Viel Erfolg und Spaß da unten!

  13. Avatar Sabrina sagt:

    Hallo Jan!

    Ich überlege auch im Herbst diesen Jahres nach Neuseeland zugehen, da ich denke dass dies mein letzter optimaler Zeitpunkt ist. Ich habe bereits als Au Pair in Australien gearbeitet und überlegt dass wieder zu machen, allerdings ist man sehr gebunden. Kannst du mir sagen, was man etwa im Schnitt in der Woche bei der Farmarbeit verdienen kann? Nur so eine grobe Zahl. Ich kenne vom Au Pair nur die 250$ in der Woche..
    Lieben Dank!
    Liebe Grüße, Sabrina

    • Avatar Jan sagt:

      Hey Sabrina,
      Farmarbeit ist in der Regel auf Mindestlohnniveau, aktuell $14,75. Das macht an einem 8-Stunden Tag $118, bei 6 Tagen pro Woche $708. Davon gehen nochmal die Steuern runter, müssten so um die $100 sein.
      Ich habe teilweise aber auch noch deutlich mehr gearbeitet, bei Joe auf der Farm waren es oft 10 oder mehr Stunden am Tag und Pause gab es nur wenn es geregnet hat, da habe ich dann sehr schnell viel Geld verdient – aber sicher nicht jedermans Sache 🙂
      Mein Blogeintrag dazu: https://www.work-and-travel-neuseeland.org/nein-ich-lebe-noch.html
      Grüße und viel Spaß da unten!

  14. Avatar Melissa sagt:

    Hey Jan!

    Als ausgebildete Krankenschwester hätte ich also vielleicht auch Chancen im Krankenhaus, meinst du?
    Muss ich mit dem Visum mein Examen nicht mehr extra anerkennen lassen?
    Lg, Melissa

    • Avatar Jan sagt:

      Moin Melissa,
      auf jeden Fall versuchen! In der Gesundheitsbranche ist es recht schwer, sich länderübergreifend die Qualifikationen anerkennen zu lassen, aber ein Versuch ist es wert.
      Mit dem Visum darfst Du theoretisch jeden Job annehmen – die Frage ist, ob Dich jemand einstellt, wenn sie die Qualifikation nicht verstehen. Übersetzen lassen musst Du es vermutlich schon, schreib einfach mal ein Krankenhaus direkt an
      Grüße

  15. Avatar Nico sagt:

    Moin Jan,

    hast du ne Ahnung ob es produzierende Industrie in Neuseeland gibt, und wenn ja wo am meißten? Ich bin nämlich studierter Ingenieur mit ca. 3 Jahren Berufserfahrung und möchte nächstes Jahr für 1 Jahr nach Neuseeland gehen. Als studierte Fachkraft mit Berufserfahrung sollte mam ja dementsprechend verdienen können um dann im endeffekt weniger zu arbeiten.
    Wär cool wenn du was wüsstest.

    Gruß,
    Nico

    • Avatar Jan sagt:

      Moin Nico,
      kenne ich mich leider nicht so genau mit aus – aber Neuseeland hat ja nicht so viele große Städte, wenn Du bei den paar mal guckst, wird sich schon was finden.
      In Auckland gibt es auf jeden Fall einiges, in Christchurch sicher auch. Vielleicht mal neuseelandweite Jobbörsen angucken, da wo am meisten Angebote sind? 🙂
      Grüße!

  16. Avatar Veronika sagt:

    Hey Jan,
    weißt du zufällig, ob es möglich ist einen Sozialarbeiter Job mit einem work and travel Visum zu finden?
    Ich hab einen Masterabschluss und gute Englischkenntnisse durch ein work and travel in Kanada.
    Ich habe bereits einige Anlaufstellen kontaktiert, nur leider hat mir bis jetzt keiner weiterhelfen können.

    Viele Grüße
    Vroni

    • Avatar Jan sagt:

      Moin Veronika,
      es ist natürlich nicht der gewöhnlichste Backpacker-Job, aber mit dem Visum darfst Du ja jeden Job annehmen, möglich ist es also auf jeden Fall!
      Konkrete Arbeitgeber kenne ich nicht, aber da findet sich sicher viel im Internet.

  17. Avatar Stefan sagt:

    Hey Jan, ich habe vor im (Europa-)Herbst mit travelworks nach Neuseeland zu reisen, habe aber Angst da zu stranden und keinen Job zu finden. Ich spreche einen Haufen Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch), hilft mir das irgendwie weiter? Wie läuft der Transport in Neuseeland ab? Ich habe echt viele Fragen und du scheinst dich wirklich auszukennen. Würde es dir etwas ausmachen über Email in Kontakt zu treten?

  18. Avatar Carina sagt:

    Hey Jan,
    Ich habe vor ab Ende August bis wahrscheinlich November/Dezember in Neuseeland zu sein.
    Wie sieht denn das Jobangebot im Frühling aus? Kann ich mit in diesem Zeitraum genug Geld verdienen um zu überleben?:D
    Am liebsten wären mir Farmarbeiten (habe Praktika als Tierärztin gemacht, mitunter auf Farmen) oder im Nanny-Bereich (mach neben der Schule Kinderbetreuungen, v.a. Nachhilfe).
    Habe ich gute Chancen?

    • Avatar Jan sagt:

      Moin Carina,
      im Frühling gibt es natürlich nicht viel zu pflücken, auf Farmen/ Plantagen wird dann aber viel geschnitten, aufgeräumt und vorbereitet. Fabian und ich haben in der Zeit in Tauranga viel auf Kiwi-Plantagen gearbeitet.
      Einen Job findet man auf jeden Fall, wenn man bereit ist, nicht unbedingt den Traumjob zu machen. Aupair-ähnliche Jobs gibt’s öfter (Nanny-Bereich), die sind aber meistens nicht nur für zwei, drei Wochen.
      Auf Tierfarmen habe ich nicht gearbeitet, aber das geht sicher auch, da gibt es ja einige 🙂

  19. Avatar Maike sagt:

    Hey Jan!
    Weißt du, ob es auch möglich ist, soziale Arbeit zu verrichten? Beispielsweise in einer Art Hilfsorganisation für benachteiligte Menschen, Obdachlose, etc.

  20. Avatar Tim sagt:

    Hey Jan,

    ich bin sowohl DJ, als auch Zahnmedizinischer Fachangestellter.
    Wird vor allem das letztere als Beruf in Neuseeland anerkannt, bzw. die Ausbildung die ich hier in Deutschland abgeschlossen habe?
    Kann man somit eventuell in diesem Bereich ebenfalls Jobs finden?

    • Avatar Jan sagt:

      Moin Tim,
      so gut kenne ich mich leider auch nicht aus mit Zahnmedizinern in Neuseeland 🙂
      Du wirst ja sicher einen Ausbildungsnachweis haben, nimm den (dgital) mit, kann mit Sicherheit hilfreich sein. Am einfachsten ist es vermutlich direkt vor Ort nachzufragen, das wird schon klappen!

  21. Avatar Nelli sagt:

    Hey,
    ich habe vor häufiger den Ort zu wechseln (spätestens alle 2 Wochen), findet man für kurze Zeit trotzdem Jobs? In DE habe ich da die Erfahrung gemacht, dass man nur eingearbeitet/eingestellt wird, wenn man möglichst lange bleibt. Wie lange hast du im Schnitt einen Job gemacht?

    • Avatar Jan sagt:

      Moin Nelli,
      für zwei Wochen stellt Dich auch kaum jemand gerne in Neuseeland ein – wenn man das nicht gleich bei der Einstellung sagt, passt es aber in der Regel. Und es gibt auch kurze Jobs!
      Ich habe einige kürzere Jobs gehabt (3x 1 Woche Farm in Tauranga, 3x noch kürzere/ 1-Woche-Jobs in Christchurch auf dem Bau. Sonst noch 1x 4 Wochen Tauranga, 1×3 Wochen ChCh)

  22. Avatar Tommy sagt:

    Hi Jan,

    auch wenn es so schein, als könne man ziemlich viel und unterschiedliches in Neuseeland arbeiten, ist etwas Erfahrung in der Branche wohl nicht schlecht. Hast du als Informatik-Interessierter auch einen Job in dem IT-Bereich ausüben können? Wenn ja, was genau hast du da gemacht? Eher Software und Programmieren oder Computerschrauben und Hardware?
    Für mich wäre das ein Traum dort im IT-Gebiet zu arbeiten, da ich später auch in diese Richtung etwas studieren möchte. Wie viel Erfahrung braucht man? Reichen Kentnisse im webdevelopment und moblie application development?

    • Avatar Jan sagt:

      Moin Tommy,
      Erfahrung braucht man nicht, um auf Plantagen, Farmen oder im Supermarkt zu arbeiten. Da kommen die meisten Leute ungelernt vorbei und werden eingestellt, die ersten zwei Tage eben angelernt.

      Ein bisschen Erfahrung macht sich nicht schlecht als Au-Pair, im Tourismusbereich oder im Café. Auf dem Bau ist es auch vorteilhaft, wir sind da aber auch problemlos an Jobs gekommen ohne Vorerfahrung. Nach ein paar Wochen sind wir auf eine andere Baustelle gewechselt und hatten dann natürlich schon Erfahrung 😉

      Im IT-Bereich habe ich nichts gefunden, aber auch nicht so gezielt nach gesucht. Programmiersprachen „flüssig“ konnte ich da noch nicht, ein bisschen Helpdesk-Arbeit hätte aber sicher geklappt. Nur ist da fließendes Englisch natürlich wieder wichtiger als auf dem Bau/ Plantage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.