Paket? – Netbook und Kamera!

| 4. Juli 2012 | 3 Kommentare

Um kurz nach 11 bin ich noch im Halbschlaf, im Zimmer schon hell, ich aber noch im Bett. Ich höre die Haustürklingel, springe auf, ziehe unterwegs zum Flur schnell irgendeine rumliegende Hose an und mache mich bereit, das Paket vom Postboten anzunehmen, ohne mich zu sehr vor ihm zu freuen.

Oben an der Treppe im Flur höre ich meine Mutter „Du brauchst Dich nicht beeilen, ich wollte nur gucken ob Du wach bist“. Na toll. „Der Postbote war übrigens vorhin da, der hat sogar zwei Pakete gebracht“. Und schon wieder hell wach, Treppe runter und auspacken 🙂 Das Netbook ist gut eingepackt, kann sich aber nicht lange verstecken. Gleich mal starten und Tastatur ausprobieren: Nur Linux ohne grafische Benutzeroberfläche. Nagut, nach dem Frühstück eben Windows installieren. Und das andere Paket? Als Unterstützung für den Blog haben die Chefs uns eine Kamera spendiert. Einen Tag früher als gedacht ist die Kamera angekommen (wir hatten erst gestern telefoniert und gehofft, dass sie noch Mittwoch vormittag ankommt), leider ohne SD-Karte. Drei Fotos und das Teil meckert: „interne Speicher voll“. Mal sehen, was Dubai so hergibt 🙂

Nach Frühstück mit Verlängerung (gab gleich Mittag) kurz zu Fabi, weil Windows nicht so wollte wie ich. Aus dem „kurz“ wurden über 5 Stunden, das Netbook aber fast fertig eingerichtet und wir haben noch so ein paar Dinge bemerkt: Das Visum muss man ausgedruckt immer dabei haben; also schnell mal ausgedruckt. Computer funktionieren nie so (schnell) wie man das möchte. Wir haben garkeine Flugtickets, Check-in ist wohl mit dem Reisepass. Euros brauchen wir nicht mehr. Es muss ganz schön viel Technik mit 🙂

alles gesammelt

Wieder zu Hause habe ich meine Daten noch auf das Netbook gepackt (mit Mozbackup lassen sich alle Firefox- und Thunderbird Einstellungen kopieren) und wichtige Dokumente gescannt und in den Onlinespeicher gepackt, falls ich doch mal was verliere. Ich habe noch einen Account bei box.com, Anbieter wie dropbox tun es aber genauso. Eigentlich wollte ich heute Abend noch packen, das verschiebt sich aber wohl auf morgen nach dem Frühstück… Zumindest die meisten Dinge habe ich schon in meinem Zimmer gesammelt 😉

Tags: , , , ,

Kategorie: Blog, Vorbereitungen und Planung

Über den Autor ()

Ich war 8 Monate als Work and Traveler in Neuseeland und habe darüber gebloggt. Nach dem Abi ging es mit einem Freund los, es war definitiv die bisher beste Zeit des Lebens! Ich war in fast allen Ecken Neuseelands, habe unglaublich viele nette Leute und neue Freunde kennengelernt und zur Finanzierung auf Plantagen und auf dem Bau gearbeitet. Jetzt wieder in Deutschland studiere ich in Hannover und bin Autor der meisten Beiträge auf dieser Website ;-)

Kommentare (3)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Marcus sagt:

    Viel Spaß am anderen Ende der Welt!

  2. Sven sagt:

    ich freu mich schon auf ne menge toller Bilder!! Viel Spaß da unten! genießt die Zeit 😉

  3. Frank sagt:

    Ja hey, wo ja jetzt die Kamera just in time noch seinen Empfänger gefunden hat steht ja eurem bilderreichen NZL-Abenteuer nix mehr im Wege – HAVE FUN!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unser Special zur Corona-Zeit:

Mit dem Starterkit kannst du dich in kürzester Zeit auf deinen Auslandsaufenthalt vorbereiten. Alle wichtigen Infos, Tipps & Tricks für die Planung und Orientierung.

 

Aktion endet in:

00
Months
00
Days
00
Hours
00
Minutes
00
Seconds

Innovatives Tool für die Planung deiner Auslandszeit
 

Auslandsjob-Starterkit geschenkt

Langjährige Auslandszeit-Experten geben dir wertvolle Tipps

Checklisten, Tests & Anleitungen im Audio- und Videoformat