Packliste

Zum Planen des Rucksacks ist diese Liste sehr praktisch, natürlich gilt aber ‚Weniger ist mehr‘! Umso weniger auf dem Rücken geschleppt werden muss, desto bequemer die Reise. Man kommt auch mit wenigen Klamotten aus und viele Dinge können noch vor Ort gekauft werden.

Ich habe meinen gepackten Rucksack hier komplett aufgelistet und kommentiert, was ich davon gebraucht habe.

Grundausrüstung

Großer Rucksack 60 – 80 Liter. Je kleiner, desto leichter! Rucksäcke mit Frontöffnung schaffen mehr Ordnung
Schutzsack für den großen Rucksack Günstige Schutzsäcke lassen den Rucksack länger leben. Im Flughafen verhaken sich sonst oft Bänder oder Schnallen vom Rucksack
Kleiner Rucksack Tagesrucksack für kleinere Ausflüge
Schlafsack Für Hostels, das eigene Auto und Zelten. Auf die optimale Temperatur achten, beim Campen wird es deutlich kälter als im Hostel!

Bekleidung

1 bequeme Funktionshose Hat gegenüber Jeans den Vorteil, dass sie schneller trocknet. Ist bequem
1 Jeans
Gürtel
4-5 T-Shirts Außer Baumwolle ist auch Merinowolle (geruchsneutraler) oder Funktionswäsche (trocknet schneller, riecht aber schnell) eine Überlegung
1 Fleece Als warmer Pullover oder unter die Jacke
1 Pullover/ Jacke
Regendichte Jacke Möglichst auch winddicht, falls mal schlechtes Wetter ist. Mit dem Fleece zusammen warm
2-3 kurze Hosen Lange Badehosen lassen sich gut als kurze Hose tragen
2-3 Paar Schuhe Bequeme, leichte Schuhe und festere Schuhe (z.B. feste Laufschuhe), die auch für eine Wanderung geeignet sind. Dazu Flip-Flops/ Badelatschen
Unterwäsche Für 5 Tage reicht aus. Man kann fast überall waschen, nachkaufen ist günstig
Sonnenbrille, Etui
Kappe/ Sonnenmütze
Badesachen
Handtücher Ein großes, evtl. ein kleines. Funktionshandtücher sind platzsparend, trocknen aber nicht so gut
Mütze, Halstuch, Handschuhe Auch in Neuseeland kann es kalt werden!

Kulturtasche

Kulturbeutel Aufhäng-Beutel eigenen sich gut
Sonnencreme LSF 30 und mehr – in Neuseeland ist die Belastung höher als in Deutschland
Zahnbürste, Zahnpasta, Zahnseide
Rasierer, Rasierschaum
Deo, Parfüm
(Hand-)Creme Auch nach dem Arbeiten super, wenn die Hände sehr beansprucht sind. Gibt es auch vor Ort
Duschgel, Shampoo
Nagelschere, Pinzette
Kontaktlinsen, Flüssigkeit
Haarspangen/ Haargummis
Kamm, Bürste, Haargel, …

Reiseapotheke

(Kopf-)Schmerztabletten Aspirin, Iboprofen, …
Wund-/ Heilsalbe
Pflaster, Blasenpflaster
Mittel gegen Durchfall Eher in Asien benötigt, bei Zwischenstopps
Desinfektionsspray
Pille/ Kondome
Mückenspray Kann auch gut vor Ort gekauft werden, gegen Sandflies im Westen Neuseelands

Dokumente

Reisepass Mindestens noch 15 Monate gültig
Working Holiday Visum
Internationaler Führerschein Nicht unbedingt nötig, um selbst zu fahren. Für Mietwagen und als zweites Dokument für die Steuernummer aber wichtig
EU-Führerschein Ohne ihn ist der internationale nicht gültig
Flugticket/ Flugdaten
Impfausweis
Versicherungsschein, Kontaktdaten der Versicherung Auch für die Einreise wichtig, ohne Krankenversicherung gibt es kein Visum
Kreditkarte, EC-Karte, Kontaktdaten der Bank
Kontoauszug Um Geld für das Visum nachweisen
Schüler-/ Studentenausweis Gibt oft Vergünstigungen
 Digital ausreichend: USB-Stick oder Online-Speicher
Lebenslauf nach neuseeländischem Standard
Kopie aller wichtigen Dokumente
Reiseführer Lonely Planet
Wörterbuch Gibt es kostenlos für Android und iOS

Elektronik

Laptop + Ladekabel Für die Jobsuche praktisch, bei Blogs, zum Bilder sichern und Filmegucken auch
USB-Stick/-Festplatte Für Versicherungsdokumente, Bewerbungen, Reiseführer, Musik, Filme, …
Steckdosenadapter Sind in Neuseeland meist recht teuer
Handy (SIM Lock frei) + Ladekabel
MP3-Player + Ladekabel, Kopfhörer
Kamera, Ladekabel, Speicherkarte
Taschenlampe Stirnlampen lassen einem beide Hände frei. Unglaublich praktisch im Zelt, Van, Hostel, Höhle
Kleinen Mehrfachstecker Kann praktisch sein, da man nicht immer Strom hat und so mehr gleichzeitig laden kann

Alles Andere

Ohrstöpsel Für den Flug und jedes Hostel
Schlafbrille
Taschenmesser/ Multitool Nicht ins Handgepäck!
Plastiktüten/ Zip-Tüten Zum sortieren, findet man die kleineren Dinge besser wieder
Zahlenschloss Für Schließfächer im Hostel
Handwaschmittel
Panzerband Zur Reparatur von allem in dieser Liste

Vor Ort besorgen

Gesamte Campingausrüstung Gibt es häufig gebraucht von anderen Backpackern und günstig im Baumarkt
Mückenspray Wenn keine Zwischenstopps in Asien geplant sind, reicht es völlig aus, in Neuseeland das Spray zu kaufen
Waschmittel Haben viele Backpacker im Hostel. Auch nur bei Zwischenstopps überlegen, selbst mitzunehmen
Arbeitskleidung In Secondhand-Shops gibt es sehr günstige Klamotten, die sich gut zum Arbeiten eignen

Jans Rucksack | Packliste mit Kommentaren

Jans Rucksack | Packliste mit Kommentaren

Hier ist alles, was ich dabei hatte. Alles was auf den Rücken passt, am Körper hängt und in den Händen liegt. Die linke Spalte ist mein Gepäck, dass ich in Deutschland eingepackt habe, rechts in der Spalte meine Bewertung nachdem ich wieder zu Hause war. Das Meiste hat sich gelohnt, ein paar Sachen waren aber […]

Weiterlesen

Unser Tipp: Die ultimative Work and Travel Planungs-Checkliste!

Organisiere dein Neuseeland-Abenteuer selbst, behalte immer den Überblick über deinen Planungsfortschritt und bereite dich mit vielen Tipps und Infos perfekt auf deinen Trip vor!

>> Hier gehts zur interaktiven Planungs-Checkliste für Work and Traveller!

Kommentare (14)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Alexander Eberlein sagt:

    Hihi,

    erstmal ein großes Lob an dich, hast hier eine sehr hilfreiche Seite auf die Beine gestellt!

    Jetzt meine Frage: ich habe vor mein Longboard mitzunehmen, bin mir dabei aber noch nicht sicher ob das vielleicht eher eine Last als eine Hilfe wäre? Ich werde mit einem Backpacker Rucksack reisen, was denkst du dazu?

    Liebe Grüße Alex

    • Jan sagt:

      Moin Alex,
      Danke! Ich habe mal einen Kommetar gelöscht, war ja das Gleiche.

      Longboard mitnehmen würde ich nicht jedem empfehlen, aber wenn Du viel fährst, klar, warum nicht. Wenn Du in der Stadt wohnst kann das ja echt praktisch sein (zur Arbeit z.B.).
      Allerdings müsstest Du es, wenn Du Wandertouren planst, natürlich irgendwo verstauen – Platz wird sich aber finden, in NZ ist alles unkomplizierter.
      Die Frage ist noch, ob es einfach im Flieger mitzunehmen ist oder nicht einfacher, vor Ort eins zu besorgen, wenn man es dann braucht (keine Ahnung wie viel so was kostet 🙂 ).

  2. Alexander Eberlein sagt:

    Vielen Dank für deine schnelle Antwort!

    Vielleicht ist es wirklich besser, falls nötig, erst vor Ort eins zu kaufen. Sicher bin ich mir aber noch nicht. Ich glaub ich werf ne Münze :p.

    Liebe Grüße Alex

  3. Carina sagt:

    Hey Jan,
    Wie ist es denn mit den sichetheitsverhältnissen? Da man ja mehrere elektronische Geräte mitnehmen soll, frag ich mich, ob es dabei zu einem Problem in zB hostels kommen kann, da man ja nicht immer alles mitnehmen kann wenn man zB zum Strand geht.
    Warst du auch auf den fijis? Ich hab vor 10 Tage dort zu sein und stelle mir dabei sie selben fragen wegen der Sicherheit.
    Danke bereits im voraus für deine Hilfe 🙂

  4. Thorben sagt:

    Moin,
    erstmal danke für die Liste, aber ich habe vor ein Jahr nach Neuseeland zu gehen, ist es da wirklich schlau einen Lap mit zu nehmen, da der auh einiges wiegt und hast du noch irgendwelche weiteren Tipps, wo es zum Beispuiel am besten ist zu arbeite, etc…?:)

    • Jan sagt:

      Hi Thorben,
      Lap = Laptop? Ich hatte einen kleinen 11,6″ dabei, ich würde so einen auch wieder mitnehmen – ich bin aber auch der Techniker, der gerne den Laptop dabei hat, alleine schon für diese Seite und meinen Job.
      Über aktuelle Smartphones oder ein Tablet lassen sich aber mittleriwele sicher genauso gut Jobangebote finden und nach Hause skypen sowieso (ab und zu in die Bibliothek oder Internetcafe geht ja auch) – einen Blog aufbauen ist mit Laptop vermutlich doch einfacher 😉
      Zum Arbeiten: Guck Dir mal die ersten 3 Seiten im Menü unter „Jobben“ an – auf dem Jobportalen findest Du dann ja auch die besten Orte!

  5. Johnathan sagt:

    Hallo,

    und das passt wirklich alles in einen Rucksack :)? Würdest du einen Laptop empfehlen?

    LG

  6. Josephine sagt:

    Hi Jan,

    Das ist jetzt vielleicht eine lustige Frage, aber hast du extra Klamotten zum Schlafen mitgehabt? Oder hast du dir einfach ein Shirt übergeworfen? 🙂

    Lg

  7. Daniel sagt:

    Hallo Jan,
    ich hätte mal eine generelle Frage wegen dem kleineren Rucksack.
    Wenn du diesen nicht benötigst, verstaust du den dann im größeren Rucksack?

    Ich hatte mir überlegt für meinen Work and Travel Trip nach Neuseeland einen faltbaren Rucksack zu kaufen damit ich diesen immer verstauen kann, wenn ich ihn nicht benötige.

    mfg
    Daniel

    • Jan sagt:

      Hi Daniel,
      den kleinen Rucksack hatte ich beim Flug (viel Gepäck) in der Hand oder vorne, weil er hinten nicht rein gepasst hat. Unterwegs in Neuseeland entweder im großen oder bei Freunden/ im Hostel gelassen. Ein Faltrucksack klingt praktisch, wenn er trotzdem bequem ist!

  8. Noah sagt:

    Hey Jan,

    meinst du, ist es nötig, den Kontoauszug beglaubigen zu lassen?

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.