Sommerpause in Neuseeland: Neue Flagge und Malaysia Airlines

| 12. März 2014 | 0 Kommentare

Während der Sommer in Neuseeland sich in vollen Zügen zeigt, ist politisch zur Zeit weniger los. Das nutzt der aktuelle Premierminister und wirft eine Debatte um eine neue Flagge in den Raum. Das vor einigen Tagen mit 229 Personen an Bord verschwundene Flugzeug war eine Maschine der Malaysia Airlines, die viele Flüge von Frankfurt nach Auckland durchführen und von vielen Work and Travel Organisationen genutzt werden.

Neue Flagge für unabhängige Neuseeländer

Diskussionen gab es schon länger darum – jetzt traut sich auch der Premierminister John Key seine Meinung dazu abzugeben: Neuseeland brauche eine neue Flagge, um sich von Großbritannien zu lösen.

Es sei Zeit sich von der ehemaligen Kolonialmacht zu lösen und eine eigene Flagge zu haben, die das Land repräsentiert. Die jetzige Flagge besteht aus dem britischen Union Jack auf blauem Hintergrund plus vier Sterne, in Form des Kreuz des Südens. Ein Sternenbild, dass so nur auf der Südhalbkugel zu sehen ist. Als vorangegangenes Beispiel brachte Key die Kanadier an, die schon 1965 sich vom Union Jack verabschiedeten und das Ahornblatt als eigenes Symbol wählten.

Als neue Flagge wünscht sich der Premierminister einen silbernen Farn auf schwarzem Hintergrund, so wie sich vor allem die Rugbyspieler Neuseelands (die meisten anderen Sportler auch, nur fallen die weniger auf) in der Welt zeigen. Der „Silver Fern“ ist in Neuseeland verbreitet, viele Urlauber bringen ihn als Schlüsselanhänger, Magnet oder ähnliches mit nach Hause. Nur die Neuseeländer selbst stört die aktuelle Flagge gar nicht so: Einer Umfrage vom Februar nach wollen nur 28% der Bevölkerung eine neue Flagge. In der nächsten Wahlperiode soll die Bevölkerung zur Flagge befragt werden.

 

Malaysia Airlines auch weiterhin sicher

Viele große Work and Travel Organisationen nutzen Malaysia Airlines als Fluglinie, um die Deutschen Kunden nach Neuseeland zu bringen. Mit Zwischenstopp in Kuala Lumpur geht es in die neuseeländische Hauptstadt. Von diesem Flughafen ist auch der Flug MH370, dessen Flugzeug seit einigen Tagen vermisst wird, abgeflogen. Grund zur Panik besteht deswegen nicht: Fliegen generell ist eine sichere Fortbewegungsart (da Flüge so selten Probleme haben, wird darüber berichtet – Zeitungen wären riesig, wenn darin jeder weltweit passierte Autounfall stände).

Malaysia Airlines ist mehreren aussagekräftigen Vergleichen (z.B. Jacdec, Skytrax) nach eine sichere und gute Airline, bei dem aktuellen Flug handelt es sich vermutlich um einen Einzelfall, die Ursache ist noch nicht geklärt. Allerdings wurde darüber berichtet, dass nicht alle Pässe der Passagiere kontrolliert wurden.

 

Neu auf dem Blog

Relativ neu auf diesem Blog ist der Newsticker rechts, in dem ich häufiger kurze, witzige oder interessante Nachrichten poste. Den Artikel zu Busunternehmen in Neuseeland habe ich komplett überarbeitet. Und natürlich hat die Seite eine schöne grafische Überarbeitung abbekommen.

Tags: , ,

Kategorie: Magazin, News

Avatar

Über den Autor ()

Ich war 8 Monate als Work and Traveler in Neuseeland und habe darüber gebloggt. Nach dem Abi ging es mit einem Freund los, es war definitiv die bisher beste Zeit des Lebens! Ich war in fast allen Ecken Neuseelands, habe unglaublich viele nette Leute und neue Freunde kennengelernt und zur Finanzierung auf Plantagen und auf dem Bau gearbeitet. Jetzt wieder in Deutschland studiere ich in Hannover und bin Autor der meisten Beiträge auf dieser Website ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.