Handy nutzen

Ein Handy braucht jeder Work and Traveler in Neuseeland um mit dem Chef zu telefonieren, den Fallschirmsprung zu buchen oder Freunde zu erreichen. Die meisten europäischen Handys funktionieren auch in Neuseeland

Wenn Du planst, länger in Neuseeland zu bleiben, ist eine SIM-Karte von dort deutlich günstiger als die Roaming-Gebühren des deutschen Anbieters. Das Handy aus Deutschland kann aber vermutlich weiter benutzt werden: In Neuseeland werden andere Frequenzbänder genutzt als in Europa, die aktuellen Handys unterstützen in der Regel aber alle weltweit genutzten Frequenzbänder. Ob auch Dein Handy funktioniert lässt sich vor Ort einfach testen. In den Filialen der Handyanbieter ist es kein Problem kostenlos eine SIM-Karte im eigenen Handy zu testen oder man fragt andere Backpacker im Hostel. Für Reisende, deren Handy nicht funktioniert, gibt es sehr einfache und günstige Handys zu kaufen, die als Backpacker-Handy nur für die Reise genutzt werden und danach wieder das deutsche Handy benutzt wird.

Preise vergleichen lohnt sich in Neuseeland! Besonders die Kosten für mobiles Internet unterscheiden sich stark

Preise vergleichen lohnt sich in Neuseeland! Besonders die Kosten für mobiles Internet unterscheiden sich stark

Die SIM-Karten Anbieter unterscheiden sich stark in Preis und Qualität

Es gibt drei große Anbieter: Telecom New Zealand, Vodafone und 2degrees. Telecom und Vodafone sind teurer, haben aber auch besser ausgebaute Netze. 2degrees ist relativ neu und noch dabei, ihr Netz auszubauen. Dadurch gibt es besonders auf der Südinsel viele Orte ohne Empfang, die Abdeckung von mobilem Internet ist noch schlechter. Allerdings haben auch Telecom und Vodafone längst nicht alle Orte mit mobilem Internet abgedeckt!

Falls Du länger an einem Ort ohne Empfang bist, lohnt es sich das Handy in den Flugmodus oder aus zu schalten, um den Akku zu schonen. Ohne Empfang versucht das Gerät immer wieder, einen Funkmasten zu finden und verbraucht damit viel Leistung. Da es auf der Reise und den einfachen Campingplätzen nicht immer eine Steckdose in der Nähe gibt, ist die Akkuladung wichtiges Gut.

Prepaid-SIM-Karte schon vor der Abreise kaufen

Du kannst dir schon vor der Abreise über einen deutschen Anbieter eine SIM-Karte für Neuseeland besorgen. Damit hast du schon mal eine Sorge weniger, profitierst von einem deutschen Kundenservice und vor allem kannst du sofort nach deiner Ankunft dein Handy nutzen. Du kannst im Internet surfen und deiner Familie und Freunden zuhause Bescheid geben, dass du gut angekommen bist und schon mal den ersten Schnappschuss in die Heimat schicken! Durch das Prepaid Guthaben hast du immer die volle Kostenkontrolle. Da der deutsche Anbieter die Telefon- und Internetprovider vor Ort nutzt sind dir sehr günstige Kosten und eine hohe Netzabdeckung garantiert!

>> Special: Erhalte nur jetzt beim Kauf deiner SIM-Karte exklusiv über unseren Kooperationspartner Auslandsjob.de einen Rabatt von 5 %! Einfach diesen Rabattcode einlösen: AUS-NZ-WAT17

>> SIM-Karte für Neuseeland bestellen

Neuseeländer schreiben SMS

Die meisten Neuseeländer schreiben viele SMS und telefonieren wenig, da die Preise für SMS sehr günstig sind, Telefonate relativ teuer. Mobiles Internet ist noch nicht so verbreitet wie in Deutschland, deswegen auch teurer. Besonders bei 2degrees gibt es aber gute Angebote für Backpacker, die mehrere Monate unterwegs sind und Internet auf dem Handy nutzen möchten.

Mit Hotspot-Funktion Internet teilen

Aktuelle Telefone bieten häufig den Service, einen so genannten HotSpot zu erstellen, bei dem das Internet, das über den Mobilfunkanbieter empfangen wird als WLAN zu verteilen. So können andere Backpacker und Freunde das Internet mit nutzen, egal ob mit ihrem WLAN-fähigem Handy oder dem Laptop. Dadurch kann die Internetnutzung unterwegs deutlich günstiger werden: Eine Person kauft sich eine größere Datenmenge und teilt sie mit den Mitreisenden, anstatt dass sich jeder eine kleinere (und insgesamt teurere) Datenmenge kauft. 2degrees bietet große Datenpakete, die für lange Dauer gültig und erschwinglich sind. Allerdings ist auch die Abdeckung schwach, eine Karte gibt es auf der Internetseite von 2degrees.

Work and Travel ganz einfach selber organisieren mit der ultimativen Planungs-Checkliste

>> Die interaktive Checkliste für Work and Traveller hilft dir dein Neuseeland-Abenteuer Schritt für Schritt zu planen!

Work & Travel Neuseeland-Programme

Work & Travel Neuseeland-Programme

Du planst Work and Travel in Neuseeland, möchtest aber nicht alles selbst planen? Du würdest gerne ein bisschen Planungs- und Organisationsaufwand abgeben und suchst dafür noch nach einem passenden Programm? Auf dieser Seite findest du eine Übersicht mit allen aktuellen Work & Travel Neuseeland-Programmen von verschiedenen Anbietern: Starter bzw. Landingpackages, Fun Packages, Visaservices etc.   […]

Weiterlesen

Kommentare (4)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Mandy Mokracek sagt:

    Hallo…
    Ist es ratsam seinen Vertrag hier in Deutschland zu kündigen und eventuell mir noch hier ein preiswertes Handy ohne Vertrag zu kaufen wie z.B. ein altes Nokia?
    Danke für Eure Mithilfe.
    Mandy

    • Jan sagt:

      Wenn Dein aktuelles Handy eine SIM Sperre hat, lohnt sich ein günstiges Handy sicherlich. Ein Smartphone hat den Vorteil, auch mal was nachgucken zu können. Manchmal kann man das Handy vom Anbieter entsperren lassen

  2. Josephine sagt:

    Es gibt ja Smartphones dessen SIM-Karte erst gestanzt werden muss beispielsweise beim IPhone. Lässt man dann das auch vor Ort in einer Filiale machen?
    Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.