Haftpflichtversicherung

Versicherungsangebote können unübersichtlich werden - damit du keine Probleme hast, gibt es hier die wichtigsten Kriterien!

Versicherungsangebote können unübersichtlich werden – damit du keine Probleme hast, gibt es hier die wichtigsten Kriterien!

Eine Haftplicht gilt neben der Krankenversicherung als eine der wichtigsten Versicherungen, auch in Deutschland ohne große Auslandsreise. Falls z.B. bei einem Unfall Schäden an anderen Personen oder an Besitz von anderen Personen auftritt, muss der Unfallverursacher dafür haften (bezahlen), oder eben die abgeschlossene Haftpflichtversicherung. Schon bei kleinen Unfällen mit blöden Verkettungen können die Kosten riesig werden, lange medizinische Versorgung ist beispielsweise sehr teuer.

Reicht die alte Haftpflicht?

Studenten und Auszubildende sind häufig noch über die Eltern beitragsfrei mitversichert, bevor eine neue Versicherung abgeschlossen wird, unbedingt abklären, ob vielleicht eine schon existierende ausreicht! Ein Anruf bei der entsprechenden Versicherung oder Versicherungsberater kann einiges an Geld sparen.

Deckt die Haftpflicht auch im Ausland?

Die meisten Anbieter bieten weltweiten Schutz, auch das sollte vor der Abreise unbedingt geklärt werden. Da Work and Travel Reisen meist länger als nur ein paar Wochen dauern, sollte auch hier nachgefragt werden: Gilt der Versicherungsschutz auch für Aufenthalte über ein Jahr im Ausland? Und sind auch Jobs im Ausland abgedeckt? Eine schriftliche Bestätigung senden die Anbieter in der Regel nach Hause, diese kann dann mitgenommen werden.

Was muss ich bei einer Haftpflicht beachten?

Falls doch eine neue Haftpflichtversicherung nötig wird, gibt es einige Kriterien, auf die bei der Auswahl geachtet werden sollte. Das günstigste Angebot ist nicht immer das Beste, es gibt teilweise große Unterschiede:

Die Decksumme legt fest, bis zu welcher Höhe die Versicherung für Schäden aufkommt. 3 Millionen Euro sollten schon möglichst abgedeckt werden, mehr schadet nicht. Bei alten Versicherungen kann diese Summe auch angehoben werden.

Versicherungsanbieter schließen teilweise einzelne Schäden aus, erkundige dich nach diesen Sonderregelungen! Manchmal sind Ceranfelder oder Fensterscheiben ausgeschlossen, manche Sportarten sind häufiger betroffen – um beim Surfen oder Bungeejumping kein Risiko einzugehen, sollte das vorher geklärt werden.

Um ein wenig Geld zu sparen gibt es viele Versicherungen mit Selbstbehalt, bei denen kleinere Schäden bis zu einigen Hundert Euro selbst gezahlt werden müssen, da die meisten Schäden aber eben diese kleinen sind, sollte dies gut überlegt werden.

RSWW Versicherungsvergleichrsww_logo

Ein Vergleich, der Haftpflicht und Auslandskrankenkassen vereint und die wichtigsten Anbieter abdeckt. Individuell einstellbar, je nach Reiselänge, Reisezielen und ob mit oder ohne Selbstbehalt. Es kann entweder nur eine Auslandskrankenversicherung oder ein Paket, dass auch die Hapftpflicht und Unfallversicherung enthalten kann gewählt werden.

Dieser Versicherungsvergleich erfolgt durch RSWW. Es gelten die Nutzungsbedingungen von RSWW.de

Kommentare (4)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. BERUF-CONTI sagt:

    Sehr gut zusammengefasster Artikel, der jungen Leuten einen Einblick in das Thema der Haftpflichtversicherungen gibt. Guter Leitfaden für das Auslandsjahr.

  2. Adam Hagenhofer sagt:

    hallo,
    ich fahre demnächst nach Neuseeland und hätte eine kurze Frage zum Thema Versicherungen: ich bin im Besitz einer Platinum-Kreditkarte von Mastercard welche sowohl Haftpflicht als auch Krankenversicherung für eine dauer von maximal 6 monaten sicherstellt. Muss ich trotzdem nochmal eine extra Versicherung abscließen? Vielen Dank im Voraus

    Adam

    • Jan sagt:

      Moin Adam,
      das musst Du mit Deiner Versicherung klären, am besten mal anrufen!
      Die immigrations Seite sagt „You must maintain your medical insurance while in New Zealand.
      We may ask to see evidence you’re insured when you arrive in New Zealand.“
      Ich kann mir gut vorstellen, dass sie eine Versicherung für die gesamte Zeit des Visums verlangen, also ein Jahr. Bei manchen Anbietern bekommt man das Geld für nicht genutzte Monate zurück. Lieber auch nachfragen

      • Adam Hagenhofer sagt:

        Vielen Dank für die Antwort!
        Bin dann doch nur mit der Kreditkartenversicherung gefahren und am Flughafen hat keiner mehr nachgefragt. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.