Auslandskrankenversicherung

Um auch außerhalb der EU krankenversichert zu sein, müssen Reisende eine zusätzliche Langzeit-Krankenversicherung abschließen, die gesetzliche Versicherung gilt nur innerhalb der EU, die meisten Privaten auch maximal dort. Für jeden Work & Traveler ist eine Auslandskrankenversicherung in Neuseeland Pflicht, sie ist Bedingung des Visums, im Falle einer Erkrankung auch sehr nützlich, schon kleine Behandlungen können sehr teuer werden.

Die gewöhnlichen Auslandskrankenversicherungen sind für Urlaube gedacht und gelten in der Regel nicht für Aufenthalte im Ausland von über 6 Wochen. Speziell für Langzeitreisende und Work & Travel gibt es Krankenversicherungen, die auch die Arbeit vor Ort abdecken. Manchmal bieten die eigenen Krankenversicherungen ‚Upgrades‘ oder Partner-Versicherungen an. Diese sind aber nicht immer günstig und decken alle wichtigen Leistungen ab.

RSWW Versicherungsvergleichrsww_logo

Um die Auslandskrankenversicherungen einfach zu vergleichen und viele Anbieter zu überblicken, bietet sich dieser Vergleich an. Individuell einstellbar, je nach Reiselänge, Reisezielen und ob mit oder ohne Selbstbehalt. Es kann entweder nur eine Auslandskrankenversicherung oder ein Paket, dass auch die Hapftpflicht und Unfallversicherung enthalten kann gewählt werden.

HanseMerkur Tarif Young Travel – speziell für Work and Traveller !

  • SEHR GUT bewertet! (Stiftung Warentest/ Finanztest Ausgabe 09/2013)
  • Günstige Auslandskrankenversicherung
  • Basis- und Premium Tarife im direkten Vergleich
  • Ergänzende Unfall- und Haftpflichtversicherung einfach zubuchbar
  • Ideal u.a. für Teilnehmer an Work & Travel Programmen, Auslandsstudenten, Auslandspraktikanten, Sprachschüler und Au-Pairs

Weitere Versicherer im Vergleich

Günstige Reiseschutz-Alternativen mit und ohne Selbstbehalt und für Reisen in Europa oder weltweit!

Dieser Versicherungsvergleich erfolgt durch RSWW. Es gelten die Nutzungsbedingungen von RSWW.de.

Worauf muss ich achten?

  • Aufenthaltsdauer

Einige Langzeit-Auslandskrankenversicherungen sind auf eine Dauer von 12 Monaten beschränkt oder werden danach teurer. Wenn Du länger wegbleiben möchtest, unbedingt beachten!

  • Verlängerung/Verkürzung der Laufzeit

    auch in Neuseeland kann man mal krank werden - eine Grippe ist schnell an der Westküste eingefangen, falls man sich nicht warm genug anzieht

    auch in Neuseeland kann man mal zum Arzt müssen – mit einer Auslandskrankenversicherung gibt es das Geld zurück

Die Pläne von Backpackern ändern sich häufig – viele Work & Traveler wollen länger in Neuseeland bleiben. Eine flexible Versicherung ist dafür sehr praktisch. Einige Versicherungen bieten auch an, nicht genutzte Monate kostenlos zurückzuerstatten

  • Übernahme der Behandlungskosten

Komplizierte Behandlungen können sehr teuer werden, achte darauf, dass es keine Behandlungsobergrenzen gibt, sonst kann es teuer werden!

  • Das Thema „Selbstbehalt“

Eine Work & Travel-Versicherung mit „Selbstbehalt“ gibt es in der Regel deutlich günstiger als eine ohne. Bei dem Selbstbehalt geht es darum, dass du bei jeder Inanspruchnahme der Versicherung (Arztbesuch, etc.) einen bestimmten Anteil der Kosten selbst trägst (in der Regel ist das ein fester Betrag zwischen 50 und 100 Euro), alles darüber übernimmt dann die Versicherung. Zu empfehlen ist, lieber etwas mehr Geld für die Versicherung zu bezahlen, dafür aber die Gewissheit zu haben, dass bei (im schlimmsten Fall sehr vielen) Arztbesuchen am Ende nicht eine Menge Geld draufzuzahlen ist.

  • Kosten für Zahnbehandlung

Auch bei Work & Travel-Krankenversicherungen gibt es für Zahnbehandlungen spezielle Bedingungen. Bei sehr vielen dieser Versicherungen gilt für Zahnarztbesuche einen Selbstbehalt – du musst also jeweils einen Teil davon selbst zahlen. Hier kommt es im Einzelfall natürlich auch darauf an, ob jemand mehr oder weniger Probleme mit seinen Zähnen hat und es zu erwarten ist, dass im Ausland die Leistung eines Zahnarztes in Anspruch genommen werden muss.

  • Rücktransport

In Sachen Rücktransport wird bei den einzelnen Versicherern zwischen „medizinisch notwendig“ und „medizinisch sinnvoll“ unterschieden. Damit du im Fall der Fälle nicht vom Gutdünken eines Arztes abhängig bist, solltest du bei der Wahl der Versicherung auf „medizinisch sinnvoll“ achten!

  • Das Thema „Amerika“

Die Bahndlungskosten in den USA und Kanada sind deutlich höher als in anderen Ländern, deswegen schließen viele Versicherungen diese beiden Länder aus ihrem eigentlich weltweiten Schutz aus. Selbst wenn du jetzt noch nicht planst, über Nordamerika zu reisen, solltest du im Hinterkopf behalten, dass man in Neuseeland viele Leute kennenlernt, Interessantes hört und eventuell seinen Plan noch ändert.

Es gibt Versicherungen, die Nordamerika nicht ausschließen und trotzdem nicht unbedingt  teurer sind!

Work & Travel Neuseeland-Programme

Work & Travel Neuseeland-Programme

Du planst Work and Travel in Neuseeland, möchtest aber nicht alles selbst planen? Du würdest gerne ein bisschen Planungs- und Organisationsaufwand abgeben und suchst dafür noch nach einem passenden Programm? Auf dieser Seite findest du eine Übersicht mit allen aktuellen Work & Travel Neuseeland-Programmen von verschiedenen Anbietern: Starter bzw. Landingpackages, Fun Packages, Visaservices etc.   […]

Weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.