Kreditkarte für Work & Traveller

Auch wenn man in Deutschland hervorragend ohne Kreditkarte auskommt – für den Work & Travel Aufenthalt in Neuseeland sollte jeder Reisende eine Kreditkarte besitzen. Die EC-/ Girokarten aus Deutschland werden in der Regel außerhalb der EU nicht akzeptiert, falls man einen Ort findet, ist die Nutzung sehr teuer. Für die Bezahlung des Working Holiday Visums wird auch eine Kreditkarte benötigt. Es ist mittlerweile relativ leicht und für jede Person möglich, eine Karte zu beantragen – bei einigen Banken kostet auch die Kontoführung nichts und es gibt sogar Habenzinsen.

>> zum Kreditkartenvergleich für Work and Traveller <<

 Visa Karten werden in Neuseeland oft akzeptiert und sind die am häufigsten genutzte Kreditkarte. Hier zusammen mit einer neuseeländischen eftpos-Karte

Visa Karten werden in Neuseeland oft akzeptiert und sind die am häufigsten genutzte Kreditkarte. Hier zusammen mit einer neuseeländischen eftpos-Karte

Die in Neuseeland übliche Kreditkarte ist die Visa-Card, mit der Mastercard lässt sich auch praktisch überall bezahlen und Geld abheben. Andere Anbieter sind weniger verbreitet. Mit einer Kreditkarte lässt sich auch direkt am Flughafen das erste Geld abheben, Bargeld muss – wenn überhaupt – nur sehr wenig mitgenommen werden.

Die Direktbanken sind in der Regel die günstigsten Anbieter, da sie kein Filialnetz in Deutschland haben und somit Kosten sparen können. Dazu vergeben diese häufig auch Kreditkarten an Personen ohne festes Einkommen, was bei traditionelleren Banken noch üblich ist.

Weltweit kostenlos Geld abheben

Einige Banken bieten den Service, mit ihrer Kreditkarte weltweit keine Gebühren für das Geldabheben einzuziehen. Das ist für eine Reise natürlich praktisch, so kommt man auf den Zwischenstopps und in Neuseeland, bis ihr dort ein eigenes Konto eröffnet habt, leicht an Geld. In Neuseeland lässt sich fast alles mit der neuseeländischen Eftpos-Karte bezahlen, einige Online-Buchungen, wie Autovermietungen oder teilweise Hostel-Buchungen müssen aber mit Kreditkarte gebucht werden.

Unser Tipp: Mit der ultimativen Work and Travel Planungs-Checkliste die richtige Kreditkarte finden

Die interaktive Checkliste unterstützt dich bei der Organisation deines Trips und enthält Infos und Tipps zu allen wichtigen Planungschritten.

>> Hier gehts zur Planungs-Checklist für Work and Traveller!

Angebote vergleichen

Auf der Suche nach einer guten Kreditkarte solltest du auf einige Kriterien achten, um sie deinen Bedürfnissen anzupassen.

  • Kann man an allen Bankautomaten weltweit Geld abheben?
  • Ist es eine so genannte Debitkarte (wie hier die so genannte EC-Karte) oder eine „echte“ Kreditkarte?
  • Braucht man ein regelmäßiges Einkommen, oder können auch Schüler und Studenten die Karte beantragen?
  • Ist die Kreditkarte kostenlos, das heißt, gibt es eine Jahresgebühr?
  • Kostet das Abheben Gebühren?
  • Kostet das Bezahlen Gebühren?
  • Gibt es zusätzlich ein kostenloses Girokonto bzw. Tagesgeldkonto?
  • Erhältst du Zinsen auf dein Geld?
  • Zahlst du Zinsen, wenn du den Kreditrahmen in Anspruch nimmst?
  • Wann und in welchen Abständen werden deine Ausgaben abgebucht?

Kreditkartenverlgleich

Neues Konto in Neuseeland eröffnen

In Neuseeland bieten die Banken selbstverständlich auch Kreditkarten an. Um vor Ort arbeiten zu können, verlangen die Arbeitgeber ein neuseeländisches Konto, auf das der Betrag überwiesen wird. Bei der Eröffnung dieses kostenlosen Kontos kann man gleich fragen, ob die Bank auch eine kostenlose Kreditkarte anbietet, die dann in Neuseeland genutzt werden kann.

Um das neuseeländische Konto nutzen zu können, empfiehlt es sich, das Geld vom deutschen Konto in möglichst wenigen Transaktionen zu überweisen, da für jede einzelne Überweisung eine Gebühr gezahlt werden muss. Die meisten Bezahlungen werden mit der neuseeländischen Eftpos-Karte ausgeführt, auf der deutschen Kreditkarte muss also nicht das meiste Geld liegen.

Work & Travel Neuseeland-Programme

Work & Travel Neuseeland-Programme

Du planst Work and Travel in Neuseeland, möchtest aber nicht alles selbst planen? Du würdest gerne ein bisschen Planungs- und Organisationsaufwand abgeben und suchst dafür noch nach einem passenden Programm? Auf dieser Seite findest du eine Übersicht mit allen aktuellen Work & Travel Neuseeland-Programmen von verschiedenen Anbietern: Starter bzw. Landingpackages, Fun Packages, Visaservices etc.   […]

Weiterlesen

Kommentare (21)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Baptiste sagt:

    Hallo,

    ich habe mir letztens das Konto von der DKB eröffnet und bin gerade etwas verwirrt. Muss ich unabhängig davon unbedingt noch ein Konto in Neuseeland eröffnen?
    Danke im Voraus für die Antwort 🙂
    Baptiste

  2. Anne sagt:

    Hey,

    also ich reise bald nach Thailand und wollte mir dafür auf jedenfall diese DKB Cash karte holen, damit ich überall Geld kostenfrei abheben kann! Allerdings bin ich danach auch noch in Australien & Neuseeland mit meinem Work&Travel Visum und viele Arbeitgeber wollen dafür von mir auch ein Kontonummer! Kann ich mit dieser DKB Cash Karte auch ein Konto in Neuseeland&Australien beantragen, oder muss ich zusätzlih zu der Kreditkarte noch ein Konto in Neuseeland und ein Konto in Australien haben?

    Liebe Grüße, Anne

    • Jan sagt:

      Hi Anne,
      Du musst zusätzlich in Neuseeland und Australien noch ein Konto eröffnen – Überweisungen auf Dein deutsches Konto kosten ziemlich viel, deswegen machen die Arbeitgeber das nicht.
      Ein Konto zu eröffnen kostet da unten nichts und dauert nur eine halbe Stunde 😉

  3. Barbara sagt:

    Hallo,

    handelt es sich bei den oben aufgeführten Kreditkarten um Prepaid-Karten?

    LG

    • Jan sagt:

      Hallo Barbara,
      ich habe die DKB Karte für meine Reise beantragt, das ist keine Prepaid-Karte. Du kannst aber den Kreditrahmen der Kreditkarte auf 0€ setzen, um den Sicherheits-Vorteil der Kreditarte und trotzdem eine echte Kreditkarte zu haben. Die anderen Kreditkarten haben auch einen Kreditrahmen

  4. Alicia sagt:

    Hallo Jan,
    Ich habe nun das Problem, dass ich kurz nach dem Abitur noch kein festes Einkommen besitze. Hast du ein Beispiel für eine Direktbank, welche eine Kreditkarte auch an mich vergeben würde? Ich war schon bei einigen Banken und habe dort nachgefragt, leider ohne Erfolg. Und bei der DKB habe ich angerufen – die meinten ich muss mit einer Ablehnung rechnen.
    Vielen Dank im Voraus & Liebe Grüße
    Alicia

    • Jan sagt:

      Wenn Du die DKB Kreditkarte hier über den Link beantragst, bekommst Du eine Kreditkarte. Ich habe noch nie von Abiturienten gehört, die abgelehnt wurden. Ich habe sie selbst auch so beantragt

      • Peter sagt:

        Hi Jan,
        mich würde interessieren, ob Du damals als Du die Kreditkarte beantragt hast ein festes Einkommen hattest bzw. was du in den Feldern für die Tätigkeit und Einkommen eingegeben hast. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass eine Bank eine Kreditkarte an jemanden austellt, der kein regelmäßiges Einkommen nachweisen kann.
        Danke für den guten Überblick über die Kreditkarten!

        Grüße Peter

        • Jan sagt:

          Hi Peter,
          die DKB gibt Kreditkarten an Personen ohne Einkommen, ich hatte damals kein Einkommen. Ich habe als Tätigkeit Student eingetragen

          • Janine sagt:

            Das ist ein Unterschied! An Studenten vergeben sie Kreditkarten, weil sie dann in Zukunft mit einem höheren Einkommen rechnen können. Ich z.B. studiere zur Zeit nicht und war bis vor Kurzem noch auf 450€ Basis. Da ist nix mit Kreditkarte.
            Eine Alternative wäre vielleicht für den Anfang eine Prepaidkarte, solange bis man in Neuseeland ein Konzo eröffnet.

            • Janine sagt:

              Übrigens bietet die Deutsche Bank auch eine spezielle Kreditkarte an für Neukunden, die allerdings auf 1000€ limitiert ist. Der Vorteil: du musst kein Einkommen nachweisen. Wenn du in NZ sofort eine neue beantragst, könnte das vielleicht auch für den Anfang reichen.

      • Tom sagt:

        Doch bei mir hat die DKB Bank abgelehnt, obwohl sie gleichzeitig meinen Zwilling mit fen gleichen Eckdaten Abiturient kein Arbeitseinkommen angenommen haben. Bei meiner telefonischen Nachfrage waren sie sehr unfreundlich und sagten da wär wenig zu lachen und ich soll mich schriftlich beschweren. Hab ich getan bis jetzt keine Rückmeldung. Ein Selbstgänger ist die DKB nicht.

  5. Martin Zach sagt:

    Hi
    Die dkb Konto wird ich nicht empfehlen da ab Dezember
    Auslandsabhebung nicht mehr kostenlos sind. Zu empfehlen wäre das Konto von N26, da ist das Abheben und zahlen kostenlos

    • Jan sagt:

      Hi Martin,
      im ersten Jahr der DKB-Kreditkarte ist man testweise Aktivkunde, hat also nach wie vor weltweit kostenloses Geldabheben (und dann ab 1. Dezember zusätzlich auch kostenloses Bezahlen). Allerdings nur noch ein Jahr, danach nur wenn man mehr als 700€ Einnahmen pro Monat hat, was bei Work & Travellern ja eher unwahrscheinlich ist. Ich werde in den nächsten Tagen die Infos hier anpassen!

  6. Täm sagt:

    moin,
    Hast du dich als Student eingetragen obwohl du noch nicht eingeschrieben bist/warst. Bei mir ist das Problem, dass ich direkt als Abiturient weg will und mich dementsprechend noch nicht eingeschrieben habe.(alles im Bezug auf die DKB)

  7. ;Madlena sagt:

    Hallo,
    also ich habe es jetzt auch dreimal probiert, und jedes mal wurde mir gesagt, dass ich abgelehnt wurde. Da ich branchenbedingt in der Winterpause, d.h. arbeitslos gemeldet, bin, habe ich „ohne beschäftigung“ angeben und die Höhe meines Arbeitslosengeldsatzes.
    Geht trotzdem nicht, auch nicht über den Link hier. Irgendwelche Tips ?

    • Jan sagt:

      Hi Madlena,
      frag doch mal direkt nach, warum Du abgelehnt wurdest. Die meisten Work&Traveller haben ja eigentlich kein Einkommen, da noch Schüler/ Studenten…

  8. Frank sagt:

    Mein Tipp für ein kostenloses Konto in Deutschland: N26 (https://n26.com/). Überweisungen auf ein – auch bereits von Deutschland zu eröffnendes Konto in NZ: z. B: ANZ Bank: http://www.anz.co.nz/personal/ oder Kiwibank: https://www.kiwibank.co.nz/personal-banking/international-services/moving-to-nz/- können sehr (!) kostengünstig über TransferWise (https://transferwise.com/de)abgewickelt werden.

  9. Thomas Hartel sagt:

    Hallo !
    Ich habe nur eine Partnerkarte und die Abrechnung erfolgt über meinen Vater!
    Ich habe dann keinen Nachweiss mit meinem Namen ,als Kontoauszug für die 4200Nz$!
    Ist das ein Problem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.