Gesundheit und Impfungen

Das Working Holiday Visum für Neuseeland bekommen nur Reisende, die angeben, dass sie grundsätzlich gesund sind. Tuberkulose oder Krankheiten, die während des Aufenthalts in Neuseeland lange und teure Behandlungen zur Folge haben können, sind Gründe, wegen denen das Visum abgelehnt werden kann. Nicht viele Backpacker sind davon betroffen – ein allgemeiner Gesundheitscheck vor der Abreise beim Hausarzt ist aber sinnvoll. Dabei kann gleich die aktuelle Impfsituation besprochen werden. Genauso empfiehlt sich eine Kontrolle beim Zahnarzt.

Gute Voraussetzungen in Neuseeland

Das Auswärtige Amt hat in der Regel keine Warnungen zur gesundheitlichen Lage in Neuseeland, die Versorgung ist gut ausgebaut und sicher. Es gibt ausreichend Ärzte, Krankenhäuser und auch in den ländlichen Regionen ist eine Versorgung sichergestellt. Es gibt keine speziellen Impfhinweise für Neuseeland, die Standardimpfungen sind empfohlen. Falls du eine Impfung nachholen musst, kann das einige Zeit dauern, da teilweise bis zu drei Spritzen nötig sind, bis der Impfschutz wirkt und dazwischen Pausen eingehalten werden müssen. Gehe also rechtzeitig zum Arzt!

Vorsicht bei Zwischenstopps

Medikamente können auch in Neuseeland gekauft werden - einfacher und sicherer für die ersten Tage ist es, das Wichtigste mitzunehmen

Medikamente können auch in Neuseeland gekauft werden – einfacher und sicherer für die ersten Tage ist es, das Wichtigste mitzunehmen

Ob zusätzliche Impfungen notwendig sind oder bestimmte Medizin mitzuführen ist (z.B. Malaria-Gegenmittel in afrikanischen Staaten) kann bei Zwischenstopps in Asien oder Afrika anders sein. Das Auswärtige Amt hat genaue und aktuelle Reisehinweise zu allen Ländern und vielen speziellen Regionen auf ihrer Website.

Zu Impfungen kann der Hausarzt in der Regel weiterhelfen, beim Besuch nicht den Impfausweis vergessen! Falls der Ausweis nicht auf Englisch ist, kannst du auch dort fragen, ob ein internationaler Ausweis für dich besorgt werden kann. Bei kurzen Zwischenlandungen und Aufenthalten nur in der Stadt sind aber gewöhnlich keine zusätzlichen Impfungen nötig.

Medikamente mitnehmen

Dringend benötigte Medikamente sollten natürlich in ausreichender Menge mitgenommen werden, Ärzte stellen größere Rezepte aus, wenn man ihnen erklärt, dass man für längere Zeit im Ausland ist. Gleiches gilt für Frauen für die Pille, die in Neuseeland ohne Arztbesuch schwieriger zu bekommen ist. Nützlich ist zu der Medizin eine Erklärung des Arztes auf Englisch, um sie am Flughafen vorzuzeigen, falls sie mit ins Handgepäck muss.

In die Reiseapotheke sollten die üblichen Dinge wie Medikamente gegen Durchfall, Schmerzen, dazu einige Pflaster und eventuell etwas zum Desinfizieren. Medizin lässt sich auch gut in Neuseeland besorgen, Kopfschmerztabletten und ähnliches gibt es auch im Supermarkt.

Auslandskrankenversicherung ist Voraussetzung für Visum

Da du während deines Aufenthalts in Neuseeland nicht durch deine deutsche Krankenversicherung abgedeckt bist, musst du dich über eine zusätzliche Auslandskrankenversicherung informieren. Häufig kann man für die Zeit der Reise die deutsche Versicherung pausieren, sodass keine zusätzlichen Kosten entstehen. Diese Versicherung ist eine zwingende Voraussetzung für das Working Holiday Visum, ich habe deswegen die wichtigen Punkte einer Auslandskrankenversicherung für dich aufgeschrieben.

Arbeiten im Gesundheitsbereich

Zum Jobben in entsprechenden Berufen sind meistens Vorkenntnisse und Qualifikationen nötig. Diese sollten auf Englisch übersetzt mitgeführt werden. Häufig wird auch eine gesundheitliche Untersuchung verlangt.

Kommentare (8)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Viona sagt:

    Hallo, du erwähnst hier eine gesundheitliche Untersuchung, wenn man im Gesundheitswesen arbeiten möchte. Muss man hierfür einen speziellen Arzt aufsuchen oder reicht der Besuch beim Hausarzt? Muss man das schon hier in Deutschland erledigen oder kann man das erst in Neuseeland arrangieren? Danke, für deine informative Seite. Grüße, Viona

    • Jan sagt:

      Moin Viona,
      wenn Du Qualifikationen nachweisen kannst, dann nimm die Unterlagen auf jeden Fall aus Deutschland mit! Um dort im Gesundheitswesen arbeiten zu können wirst Du für einige Jobs vor Ort Dich untersuchen lassen müssen – das wird deutlich einfacher sein, als es hier zu machen und irgendwas übersetzen zu lassen. Frag einfach bei dem Job vor Ort nach!

  2. Marvin sagt:

    Hallo amigos,

    Ich habe vor in Sommer nach Neuseeland zu fliegen und bin bei der eigenen Organisation des Visums etc. über ein ärztliches Formular gestolpert, dass von dem Hausarzt ausgefüllt werden soll und soweit ich das verstanden habe notwendig ist, um das Visum zu erhalten.
    Meine frage dazu ist jetzt, dass ich hier in keinen Text herausgelesen habe, dass ein solche Dokument benötigt wird.
    Dazu dann noch die frage, wenn das Dokument wirklich benötigt wird, wie muss das dann an die Botschaft übermittelt werden, da das Visum digital beantragt werden muss, die ärztlichen Unterlagen jedoch nur auf Papier erstellst Sind. Somit die Sachen unabhängig voneinander schicken??

    Im Voraus schonmal danke für die Antwort

  3. Alena sagt:

    Ich habe eine Frage zur Krankenversicherung in Deutschland. Unsere Krankenversicherung verlangt eine Mindestbetrag von 165 Eu. Ist auch nicht bereit den Beitrag ruhen zu lassen. Habt ihr eine Tipp, welche Versicherung die Mitgliedschaft ruhen lässt in der Zeit des Auslandsaufenthalts.

    Viel Dank schon mal
    Alena

  4. Ilka sagt:

    Hey 🙂
    ich würde gerne in Neuseeland ein Praktikum absolvieren und dafür das working holiday Visum beantragen.. jedoch werde ich schon vorher 2 – 3 Monate in Südafrika als Praktikantin arbeiten und direkt von Südafrika nach Neuseeland fliegen.. jetzt bräuchte ich aufgrund des Aufenthaltes in Südafrika allerdings ein anderes Gesundheitszeugnis.. heißt das, dass ich nun in Südafrika zu einem Arzt gehen muss? Würde das Visum dann von Südafrika beantragen..
    Danke dir im Voraus schonmal ganz herzlich
    Ilka

  5. Mike sagt:

    Hey Ganz Kurze Frage bin gestern durch zufall auf diese Seite gestoßen beim raussuchen einer Packliste und habe dann auchgesehen das du den Impfpass mitnimmst und jetzt sagst du das hier auch nochmal. Ist der Impfpass bzw. eine Aktuelle Impfung von nöten um einzureisen ? weil ich habe schon mein Visum aber mein impfpass ist seit 2007 ausgelaufen :’D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.