Steuererklärung Neuseeland

Eine Steuererklärung klingt zwar nach sehr viel Bürokratie, ist aber in Neuseeland eigentlich sehr einfach. Du solltest aber auf jeden Fall eine machen, denn sonst kannst du Probleme bekommen, wenn du nochmal nach Neuseeland reisen möchtest. Außerdem bekommst du fast immer eine Steuerrückzahlung. Je nachdem wie viel du gearbeitet hast, ist das ein ganz schönes Stück bares Geld und das solltest du dir nicht entgehen lassen!

Wie so eine Steuererklärung in Neuseeland funktioniert, welche Fristen du beachten musst, was du unbedingt schon in Neuseeland machen solltest und was du auch noch in Deutschland erledigen kannst, erfährst du hier.

Tax Return

Als Work and Traveller wirst du ab einem Aufenthalt von 183 Tagen ein neuseeländischer Steuerzahler. Du hast eine Steuernummer und musst für alle deine Jobs eine Einkommenssteuer zahlen. Einen Teil davon kannst du aber am Ende deines Neuseeland-Jahres wieder zurückbekommen – indem du eine Steuererklärung abgibst bzw. eine Steuerrückzahlung beantragst. In Neuseeland nennt man diese Rückzahlung „tax return“.

Steuererklärung offline

Es gibt zwei Möglichkeiten ein tax return anzufordern: Entweder füllt man ein Formular aus und schickt das dann mit den geforderten Nachweisen an die Steuerbehörde. Das Dokument IR3 kann auf der Website der Steuerbehörde heruntergeladen werden. Dabei solltest du darauf achten, dass du das richtige Jahr wählst, also zum Beispiel das IR3 2015 für das Steuerjahr vom 1. April 2015 bis zum 31. März 2016. Zum Stichtag bekommst du das Formular aber auch automatisch an deine neuseeländische Adresse zugesandt.

Steuererklärung online

Die andere Möglichkeit ist deine Steuererklärung online auszufüllen. Dafür musst du dich auf der Internetseite der Steuerbehörde registrieren. Danach musst du noch einen kurzen Anruf unter der Nummer 0800 227 770 tätigen, um dein Online-Konto zu verifizieren. Auf deinem Online-Konto findest du auch unter dem Punkt „Salary & Wages“ eine Übersicht über deine bisherigen Einnahmen und gezahlten Steuern. Auf deinem Online-Konto findest du auch unter „Money back?“ eine Funktion mit der du ausrechnen kannst, wie viel Steuern du wahrscheinlich zurückbekommst. Ganz rechts unten kommst du über „Forms“ und darunter unter „Tax returns“ dann auf das Online-Formular der Steuererklärung.

Steuerjahr

Das Steuerjahr endet in Neuseeland immer am 31. März jeden Jahres und beginnt neu am 1. April. Eine Steuererklärung musst du für jedes Steuerjahr abgeben, das heißt für dich im schlechtesten Fall, dass du sie zweimal machen musst (wenn du zum Beispiel von Februar bis Februar gearbeitet hast).

Abreise vor dem Ende des Steuerjahres

Falls du vor dem 31. März abreist, kannst du deine Steuererklärung noch nicht online machen. Du kannst sie aber nach diesem Datum auch noch von Deutschland aus online machen. Wenn du auf die Rückzahlung aber nicht so lange warten willst, ist es auch möglich das aktuellste Papier-Formular IR3 benutzen. Dann musst du nur oben auf dem Blatt deutlich die Jahreszahl durchstreichen und mit dem gewünschten Steuerjahr ersetzen.

Eine Auszahlung deines tax returns auf ein deutsches Konto ist leider nicht möglich. Wenn du deine Steuererklärung erst in Deutschland machst, kannst du dir das Geld entweder auf dein neuseeländisches Konto ausbezahlen lassen und dann mit zum Beispiel Online-Banking aufs deutsche transferieren. Oder du gibst in deinem IRD-Online-Konto deine deutsche Adresse an, dann bekommst du einen Scheck per Post zugeschickt, den du dann in deiner deutschen Bank einlösen kannst.

Tax Back Office

Es gibt auch die Möglichkeit ein Tax Back Office zu beauftragen, deine Steuererklärung für dich zu machen. In der Regel kannst du bei diesen Dienstleistern umsonst schätzen lassen, wie viel Steuern zu etwa zurückbekommst und ihnen dann erst den Auftrag erteilen. Für ihre Arbeit behalten sie allerdings einen Teil deines tax returns selbst ein. Normalerweise ist die Online-Steuererklärung aber nicht zu schwierig und du kannst dir diese Kosten sparen.

>> Jetzt Steuererklärungs- & Steuererstattungsservice nutzen

Checkliste

 Was du noch in Neuseeland machen solltest:

  • Online-Registrierung auf der IRD-Website und Verifizierung per Telefon
  • Online überprüfen, ob alle Angaben über dein Einkommen richtig sind, ggfs. Arbeitgeber kontaktieren
  • Papier-Steuererklärung abgeben, falls du schon vor dem Ende des Steuerjahres abreist, aber mit der Rückzahlung nicht bis dahin warten willst
  • Deine Adresse auf deinem Online-Konto abändern, damit du den Rückzahlungs-Scheck nach Deutschland geschickt bekommst ODER
  • Online-Banking für dein neuseeländisches Konto einrichten

Was du auch von Deutschland aus machen kannst:

  • Online-Steuererklärung ausfüllen und absenden
  • auf den Scheck warten 🙂

Work & Travel Neuseeland-Programme

Work & Travel Neuseeland-Programme

Du planst Work and Travel in Neuseeland, möchtest aber nicht alles selbst planen? Du würdest gerne ein bisschen Planungs- und Organisationsaufwand abgeben und suchst dafür noch nach einem passenden Programm? Auf dieser Seite findest du eine Übersicht mit allen aktuellen Work & Travel Neuseeland-Programmen von verschiedenen Anbietern: Starter bzw. Landingpackages, Fun Packages, Visaservices etc.   […]

Weiterlesen

Kommentare (4)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Eleonora Zweigardt sagt:

    Hey!
    Kurze Frage: Ich plane ein Work & Travel ab dem 01.04.16 und soweit ist alles vorbereitet. Ich bleibe bis 31.07.16, also 4 Monate total in Neuseeland und reise dann weiter nach Thailand.
    Damit liege ich doch unter den 183 Tagen. Heißt das, ich bekomme auch die Einkommenssteuer zurück, die ich wohl vorher abgeben muss?
    Oder hängt das irgendwie ab vom Betrag, den ich erwirtschafte?

    Danke für die Antwort vorab und liebe Grüße 🙂

  2. Jonathan sagt:

    Ich hab gehört das man auch einen Teil, oder alles der Steuern zurück bekommt für Elektrogeräte die man dort gekauft hat. Wenn man natürlich noch den Kassenzettel besitzt 😉 Stimmt das?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.