Telefon und Post

mit Prepaid Karten kann von fast allen Telefonzellen Neuseelands günstig weltweit telefoniert werden

mit Prepaid Karten kann von fast allen Telefonzellen Neuseelands günstig weltweit telefoniert werden

Alternativ zum eigenen Handy gibt es in Neuseeland einige Telefonzellen, meist durch Telecom New Zealand gestellt. Diese gelben Boxen akzeptieren Kreditkarten, Telefonkarten oder Münzen. Gespräche innerhalb Neuseelands sind relativ preiswert, für Auslandsgespräche sollte eine extra Telefonkarte dafür gekauft werden. In Tankstellen, Supermärkten oder anderen kleinen Läden gibt es Telefonkarten mit integriertem Chip. Von der Hostelkette BBH gibt es zur Mitgliedschaft einen $40 Gutschein, mit dem man durch eine eigene Vorwahl günstig in die gesamte Welt telefonieren kann.

Hostels bieten häufig an, das hauseigene Telefon zu nutzen oder haben eine eigene Telefonzelle. Ortsgespräche sind kostenlos, für weitere Verbindungen muss bezahlt werden.

Kostenlos über das Internet telefonieren

Mit Internetzugang und einem Laptop oder einem Smartphone kann man auch kostenlos telefonieren. Über Anbieter wie Skype lässt es sich einfach von Computer zu Computer telefonieren, direkt ein anderes Telefon anzurufen ist auch relativ günstig. Alternativ gibt es Angebote wie Whatsapp, bei dem kostenlos Sprach –und Textnachrichten zwischen Smartphones verschickt werden können. Viele kleinere Apps bieten die Möglichkeit kostenlos zu telefonieren, beispielsweise forfone (50 Minuten ins deutsche Festnetz pro Monat) oder yuilop (Guthabenbasis, Verdienst über eingehende SMS).

Post empfangen und senden

hier gibts schon länger keine Briefe mehr

Postämter gibt es in Neuseeland genug – auch wenn es hier keine Briefe mehr gibt

Falls Du ein Paket in Neuseeland empfangen möchtest, aber keine feste Wohnung hast, gibt es ads so genannte „Post restante“. So beschriftete Briefe und Pakete werden bis zu drei Monaten in der Postfiliale aufgehoben und können mit Vorzeigen des Reisepasses abgeholt werden. Briefe und Pakete bis 2kg sind dabei kostenlos, schwerere Pakete kosten nach der Dauer von einer Woche Lagerungskosten.

Sendungen müssen wie folgt beschriftet werden, um eingelagert zu werden:

Max Mustermann
Post Restante
Auckland 1010
New Zealand
 

Postämter, bei denen Post restante möglich ist, gibt es viele und können auf der Website der Post eingesehen werden. Dabei stehen auch alle Postleitzahlen, Adressen und Telefonnummern um nachzufragen, ob das Paket schon angekommen ist. Die Sendungen können auch für eine geringe Gebühr innerhalb Neuseelands von einer Filiale in eine andere verschickt werden, falls Du schon weitergereist bist.

Post aus Deutschland braucht in der Regel ein bis drei Wochen nach Neuseeland, ist aber abhängig von dem Postunternehmen und dem gewählten Service.

Sendungen verschicken

In den Post Offices in Neuseeland können Briefe und Pakete aufgegeben werden, der Versand innerhalb Neuseelands und nach Australien ist verhältnismäßig günstig, nach Europa und in die USA zahlt man viel. Bei der Wahl der günstigsten Versandmöglichkeiten kann es über einen Monat dauern, bis das Paket in Deutschland ankommt. Die Pakete können für einen Aufpreis versichert werden, die Postämter bieten einen guten Service und helfen auch bei anderen Angelegenheiten, wie der Steuernummer, dem Bankkonto oder dem Auto ummelden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.