Konto eröffnen

Ein neuseeländisches Konto ist Pflicht für Work and Travel bei den Kiwis: Die Arbeitgeber überweisen nur ungerne auf ausländische Konten. Die kleinen Backpackerjobs werden meist auch per Banküberweisung gezahlt, nur selten gibt es Schecks oder Barzahlungen. Da nationale Überweisungen unkomplizierter (und vor allem günstiger) sind, ist ein neuseeländisches Konto Pflicht für jeden Work and Traveler. Damit lassen sich auch leicht die Einkäufe, der nächste Kanutrip oder das Hostel bezahlen. Da die eftpos-Karte mit PIN geschützt ist, ist ihre Nutzung sicherer als Bargeld in der Tasche. Insgesamt wird in Neuseeland viel per Karte bezahlt, selbst die kleinsten Läden akzeptieren eftpos-Kartenzahlung.

Welche Bank?

In Neuseeland gibt es einige große Banken, die sich in ihrem Angebot nicht groß unterscheiden. Es gibt ein paar Dinge, auf die geachtet werden sollte: Die Kontoführung und Onlinebanking müssen kostenlos, die monatlichen Überweisungen möglichst auch nicht beschränkt sein. Erfrage auch eventuelle Gebühren für Geld abheben bei fremden Banken! Manche Banken bieten zusätzlich eine kostenlose Kreditkarte an. Die wird kaum benötigt und als Backpacker hat man vermutlich schon die deutsche Kreditkarte dabei, schaden kann sie aber nicht.

Um bei Rückfragen zu dem Konto schnell Kontakt aufnehmen zu können, sind viele Filialen vor Ort praktisch. Alle großen Banken wie die KiwiBank (in der Post integriert), Bank of New Zealand (BNZ), ANZ, Westpac, Nationalbank und andere sind im ganzen Land häufig vertreten. Jede Bank hat aber auch eine Telefonnummer für Fragen, das Konto wird online kontrolliert und Geld abheben kann man überall, beispielsweise im Supermarkt.

Kreditkarte

Neben der eftpos-Karte ist auch eine Kreditkarte quasi unersetzlich in Neuseeland. Für Online-Buchungen werden häufig Kreditkarten gefordert, auch der Autoverleih verlässt sich lieber auf die Sicherheit einer Kreditkarte. Auch als Backpacker bringt sie große Vorteile: Mit der richtigen, kostenlosen Kreditkarte einer deutschen Bank kann man weltweit kostenlos Geld abheben, ist also auch für die Zeit gewappnet, in der man die neuseeländische Karte noch nicht hat oder in einem anderen Land unterwegs ist. Zusätzlich bieten die neuseeländischen Banken teilweise kostenlos eine Kreditkarte an. Dabei unbedingt darauf achten, dass sie wirklich keine Gebühren kostet, nur mit deutscher Kreditkarte funktioinert auch alles problemlos.

Kreditkarte für Work & Traveller

Kreditkarte für Work & Traveller

Auch wenn man in Deutschland hervorragend ohne Kreditkarte auskommt – für den Work & Travel Aufenthalt in Neuseeland sollte jeder Reisende eine Kreditkarte besitzen. Die EC-/ Girokarten aus Deutschland werden in der Regel außerhalb der EU nicht akzeptiert, falls man einen Ort findet, ist die Nutzung sehr teuer. Für die Bezahlung des Working Holiday Visums […]

Weiterlesen

Einfach einzurichten

Die Kontoeröffnung ist in Neuseeland deutlich einfacherer und schneller als bei uns erledigt. Der Reisepass und ein aktueller Wohnsitz werden benötigt, von Backpackern wird z.B. eine Bestätigung vom aktuellen Hostel oder Vermieter akzeptiert, der bestätigt, dass Du derzeit dort wohnst.

In weniger als einer Stunde sind die notwendigen Daten eingegeben und die neue eftpos-Karte (vergleichbar mit unserer EC-Karte) ausgestellt. Als neuer Kunde wird als erstes ein neuer PIN für die Bankkarte gewählt, damit er auch nicht vergessen wird.

Online Banking

Direkt bei der Kontoeröffnung sollte auch das Online Banking freigeschaltet und eingerichtet werden, die Angestellten helfen gerne dabei. Spätestens durch das Online Banking sollten alle Kontoführungsgebühren wegfallen, das gesamte Konto also kostenlos sein. Unterwegs kann so jederzeit der aktuelle Kontostand kontrolliert werden und eventuelle Überweisungen getätigt werden. Backpacker brauchen so keine Filialen mehr und sind flexibel.

>> Tipp: Mit Hilfe der Work and Travel Planungs-Checkliste erfährst du alles zum Thema Kontoeröffnung, Auslandsüberweisungen und Kreditkarten!

Was kostet Work & Travel in Neuseeland ?

Erfahre hier, was dich ein Work and Travel Aufenthalt in Neuseeland im Schnitt kostet. Was ist anders dort und warum sind bestimmte Dinge vielleicht teurer als bei uns bzw. als in anderen Working Holiday Ländern. Damit du einen direkten Kostenvergleich hast, haben wir in einer Tabelle sechs typische Work & Travel Länder (Australien, Kanada, USA, Chile & Japan) gegenüber gestellt. Erfahre nicht nur, welche einmaligen Kosten dich erwarten, sondern auch, welche Preise vor Ort z.B. für eine Hostelübernachtung oder ein Bier auf dich zukommen.

>> Der große Work & Travel Neuseeland Kostenvergleich

Work & Travel Neuseeland-Programme

Work & Travel Neuseeland-Programme

Du planst Work and Travel in Neuseeland, möchtest aber nicht alles selbst planen? Du würdest gerne ein bisschen Planungs- und Organisationsaufwand abgeben und suchst dafür noch nach einem passenden Programm? Auf dieser Seite findest du eine Übersicht mit allen aktuellen Work & Travel Neuseeland-Programmen von verschiedenen Anbietern: Starter bzw. Landingpackages, Fun Packages, Visaservices etc.   […]

Weiterlesen

Kommentare (31)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Manuel Poesel sagt:

    Hi erstmal, Deine Infos sind einfach klasse, muss ich Dir einfach mal sagen!! Ich war schon 3 Jahre backpacken und jetzt nach NZ.

    Würde das bedeuten, dass ich mit einem Online Banking Konto, dass ich in Neuseeland eröffnet habe, Geld auf mein Sparkassen Konto in Deutschland überweisen könnte oder fallen da irgendwo auch Kosten an. Online Banking ist ja in Deutschland kostenlos, wenn man z.B. nicht zum Schalter geht oder Kontoauszüge macht.

    cheers

    • Jan sagt:

      Danke! In den nächsten Tagen und Wochen wird sich hier noch einiges tun 😉
      Die Kontoführung ist kostenlos, wenn Du Onlinebanking machst (in Deutschland und in Neuseeland). Internationale Überweisungen kosten aber eine Gebühr, in DE und NZ. Nur nationale Überweisungen sind in der Regel kostenlos.
      Ganz umgehen lassen sich diese Kosten leider nicht. Wenn Du aber das gesamte Geld auf einmal überweist, ist das günstiger als viele Teilüberweisungen!

  2. Michael sagt:

    Es gibt ja Kreditkarten mit denen man Gebührenfrei im Ausland abheben kann (z.B. comdirect Visa). Mit der KK einfach das Geld abheben und auf das NZ Konto einzahlen.
    Andersherum ist es dann schon schwieriger. Aber am Ende der Reise hat ja ja bestimmt kein Geld mehr übrig 🙂

  3. Tobias sagt:

    Wenn ich aber nur mit einem Campervan unterwegs bin, wie kann ich dann ein Konto eröffenen? Ich habe ja keinen festen Wohnsitz oder so,…

  4. Tobias sagt:

    Reicht dann auch die Adresse eines Arbeitgebers?

    • Jan sagt:

      Tobi, entschuldige die späte Antwort!
      Der Arbeitgeber müsste Dir dafür einen Zettel unterschreiben, dass Du zur Zeit dort wohnst. Alternativ kann das auch ein Hostel ausstellen (in den ersten Tagen musst Du ja irgendwo wohnen bevor Du das Auto kaufst).
      Wenn Du Online-Banking einrichtest, ist die Adresse ab dann ja eh unwichtig

  5. Melissa sagt:

    Seit Juni oder so ist die Regelung neu: Du kannst keine Hosteladresse mehr als Wohnsitz angeben! Es muss eine feste Adresse sein und du brauchst einen Beweis wie zum Beispiel die Anmeldebestätigung! Oder die IRD Nr, da auf dem Schrieb ja dann auch deine Adresse steht.
    War jetzt für mich okay, da ich erst Couchsurfing gemacht habe und diese Adresse nutzen konnte, aber ansonsten ist es natürlich doof. Muss jetzt auf meine IRD Bestötigung warten bis ich ein Konto eröffnen kann.

    • Jan sagt:

      Hallo Melissa,
      ich habe bei Westpac nachgefragt (und sie haben nach einer Weile endlich geantwortet):
      For Proof of address on arrival if you are staying in a hotel/hostel etc, we can accept a letter from the hotel/hostel as acceptable address verification where it meets the following criteria:
      – Letter must state your name, address and date.
      – Letter must be signed.
      – Where the you are staying with a business (eg hotel, hostel etc), the letter should be provided on letterhead paper.
      Geht also auch weiterhin mit einer Hosteladresse, notfalls zu einer anderen Bank!

  6. Tim sagt:

    Hi, also bei der ANZ wollten die von mir nur ein Schreiben vom Hostel für die Adresse. Jedoch erhebt die ANZ Kontoführunggebühren! Dann war ich in zwei Filialen der BNZ, einmal wollten die ein schreiben vom Arbeitgeber (doof wenn man keinen hat) und das andere mal sollte ich noch zwei Wochen im Hostel bleiben um Karte und Unterlagen per Post entgegenzunehmen! Hab dann bei TSB Bank eröffnet, keine Gebühren, gleich Karte erhalten und alles weitere kommt per email!

  7. Ann-Kathrin sagt:

    Hi,
    das ist wirklich eine gute Seite mit tollen Informationen.
    Hat sich das Eröffnen einen Bankkontos ab dem 1.10.2015 auch geändert, oder nur das Beantragen der Steuernummer?

    • Jan sagt:

      Hi Ann-Kathrin,
      manche Banken scheinen den Wohnsitz genauer zu überprüfen, insgesamt hat sich aber nichts geändert. Ich habe bei Westpac nachgefragt, da reicht auch weiter ein Zettel vom Hostel für Deinen Wohnsitznachweis

  8. luca sagt:

    hey 🙂 hab ein Konto mit einer debit card in nz eingerichtet und will nun von meinem Konto bei den Vereinigten Sparkassen online Geld auf das Konto in Neuseeland überweisen aber die Kontonummer wird nicht angenommen obwohl sie richtig ist(habe es 2mal überprpfen lassen)und der Swift Code ist auch richtig für die Bank! hat das was mit diesen „Sepa Überweisungen zu tun? Also gilt dies nur für das Inland?
    Danke im voraus und liebe Grüsse aus auckland

    • Jan sagt:

      Hallo Luca,
      SEPA ist ein Standard im europäischen Raum, damit haben die Neuseeländer nichts zu tun. Versuch es mal mit einer normalen Auslandsüberweisung. Ich bin nicht bei der Sparkasse, wie genau das funktioniert msust Du notfalls direkt bei Deiner Bank nachfragen.

  9. Alex sagt:

    Eftpos oder Visa Debit? Will work and Travel machen und bräuchte die Karte ja nur für den Job.

  10. Benno sagt:

    Gute Infos auch hier:
    http://www.nz2go.de/banken

    vor allem zum Thema „Überweisen“. Damit sollte man nicht seine Bank beauftragen!

  11. Felix sagt:

    Hallo Jan, danke für die Infos; sie haben uns heute beim Beantragen sehr geholfen.
    Ein Tipp als Ergänzung: die Banken in Auckland (eig. alle) sind meist sehr ausgebucht, weshalb ein Termin für eine Kontoeröffnung (ca. 30 min) z.T. erst eine Woche später zu bekommen ist. Über eine gratis Hotline kann aber ein Termin in einer Bank im Umland gemacht werden, bei uns zwei Tage später. Daher gleich am Ankunftstag zur Bank, um nicht zu lange in AKL bleiben zu müssen. Bis die Karte kommt, dauert es dann aber noch 3-5 Werk(!)Tage, also bis zu 1 Woche.
    Dafür gibt es die Bestätigung für das Konto direkt, womit am selben Tag noch die IDR-Nummer beantragt werden kann.

  12. dominik sagt:

    hallo leute ich müsst jetzt nochmal genau nachfragen da ich es noch nicht so ganz verstanden hab also ich hab jetzt eine prepaid kreditkarte beantrangt bei meiner bank auf die ich dann immer geld aufladen kann möchte aber trotzdem ein konto in neuseeland eröffnen und wie genau mach ich das jetzt?
    ich komm in auckland an und wollte bei der anz bank ein konto eröffen also muss ich zuerst eine bestätigung von meinem hostel bekommen und dann zur bank gehen?
    und kann ich dann mein geld einfach auf das konto von deutschland auf die anz überweisen?
    und wielange sind die wartezeiten für das konto und die karte?
    und wenn ich jetzt über air bnb in auckland in einem haus lebe wie bekomme ich dann eine bestätigung dass dort mein momentaner wohnsitz ist?
    wör auch super eine schritt für schritt anleitung zu bekommen:D
    schonmal danke im voraus:)

    • Jan sagt:

      Moin Dominik,
      richtig, Du brauchst einen Zettel von Deinem Hostel (oder Deinem AirBnB Host), dass Du aktuell an der Adresse wohnst. Damit gehst Du zur Bank, das dauert dann ein paar Minuten und dann drücken die Dir eine Karte in die Hand.
      Geld kannst Du dann überweisen, auch von Deutschland nach Neuseeland. Wird vermutlich Gebühren kosten, meistens ist es günstiger einmalig viel als häufig kleine Beträge zu überweisen.

  13. Eliz sagt:

    Hi Jan,
    sehr nette Seite mit guten Tipps!
    Ich habe zu dem Thema Bankkonto auch noch eine Frage. Viele gehen bei Work and Travel von mindesten 6 Monaten und länger aus. Ich plane aber nur einen knapp zwei monatigen Aufenthalt in Neuseeland. Für den Zeitraum hatte ich vor eher zu reisen und nur einige Wochen zu wwoofen. Meinst du, dass ich mir dennoch ein neuseeländisches Bankkonto anschaffen sollte? Mietwagen vor Ort kann ich doch problemlos mit meiner deutschen Kreditkarte bezahlen und bräuchte das neuseeländische Konto doch ausschließlich für Überweisungen falls ich Geld verdiene..?
    Danke und liebe Grüße!

    • Jan sagt:

      Mietwagen ist meistens eh mit Kreditkarte, das stimmt. Die Kreditkarte wird auch überall akzeptiert, kannst ja zur Sicherheit dort bisschen Bargeld abheben und mitnehmen. Brauchst Du dann wohl nicht!

  14. Markus sagt:

    Servus zusammen,
    Ich bin gerade am Organisieren meines Work and Travell Aufenthalts in Neuseeland.
    Jetzt suche ich gerade eine Neuseeländische Bank aber kann mich leider nicht entscheiden.
    Welche Bank bringt die meisten Vorteile mit?
    Ich bin sehr von der ANZ Bank angetan, taugt die was?
    Und wo ich finde ich eine Arbeitsstelle als Zimmerer bestmögich?
    Merci schonmal für eure Hilfe 😉

  15. Bente sagt:

    Hallo Leute, nur nochmal zum Verständnis. Es ist also sinnvoller in NZ mit einer deutschen Kreditkarte zu bezahlen (also wenn die keine Auslandseinsatzgebühr verlangt) als sich das Geld vom deutschen Konto auf das neuseeländische zu überweisen? Weil man sonst immer Gebühren für die Auslandsüberweisung zahlen muss?

    • Jan sagt:

      Hi Bente,
      kannst Du so machen. Ich habe mir als ich unterwegs war einmalig Geld auf das NZ-Konto überwiesen, damals konnte man noch nicht ohne Gebühren zahlen. Auf das NZ-Konto kommt dann ja aber auch eh Geld, sobald Du arbeitest

  16. Limo sagt:

    Bei den Banken in Christchurch kann ich nur ein Bankkonto eröffnen wenn ich eine Arbeitsbestatigung vorweisen kann.
    Weiß da jemand ob das überall so ist? Warum kann ich kein Bankkonto eröffnen ohne schon eine Arbeitsstelle zu haben, wo doch manche Arbeitgeber sogar ein NZ-Konto vorraussetzten um einen einzustellen?

  17. Tom sagt:

    Hi Jan, ich will mir für Neuseeland nur eine Prepaid Kreditkarte anschaffen, find ich sicherer. Ich habe aber gelesen, dass die teilweise im Ausland nicht akzeptiert wird Mietwagen und Hotel. Wie ist das mit den Hostels brauch ich da eine Kreditkarte?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.