Was ist Work and Travel?

Eine Auszeit von Schule oder Beruf, einmal die Welt sehen, neue Leute kennen lernen und das, ohne vorher viel Geld haben zu müssen – das Beste was Dir passieren kann! Work and Travel ist die Idee, für eine bestimmte Zeit ins Ausland zu gehen und die Reise mindestens teilweise durch Arbeit vor Ort zu finanzieren. Viele Länder bieten extra darauf abgestimmte Visa an, mit denen ein Jahr Aufenthalt und jede Art von Arbeit möglich ist, unter anderem Neuseeland.work-and-travel-neuseelandErfahrungen im Ausland, verbesserte Englischkenntnisse, Eindrücke von fremden Berufen und Kulturen, Flexibilität und ein gestärktes Selbstbewusstsein: Viele positive Nebeneffekte für den Lebenslauf bringt Work and Travel auch mit. Egal ob es danach in die Ausbildung, ins Studium oder den Beruf gehen soll, für die Bewerbung stehen neue Pluspunkte auf der Seite des Backpackers.

Mehr zu Work and Travel

Alleine oder zu zweit nach Neuseeland?

Um es gleich vorweg zu nehmen: Es gibt kein richtig oder falsch auf die wohl meist gestellte Frage zu Beginn der Reise. Neuseeland ist ein sicheres Land, in dem auch Frauen problemlos alleine starten können, die Bevölkerung ist gastfreundlicher und offener als hier in Deutschland.

Es sind allerdings so viele andere Backpacker vor Ort, dass es schwierig ist, gar keine Kontakte zu knüpfen. Nur wer wirklich alleine reisen möchte, wird es schaffen, ansonsten finden sich in den ersten Tagen im Hostel oder Fernbus immer Gleichgesinnte, die zumindest für eine begrenzte Zeit mitreisen.

Wer schon zu zweit von zu Hause startet, sollte mit seinem Partner eventuelle Konfliktthemen frühzeitig klären. Man wird viele Monate jeden Tag zusammen sein, klar dass das nicht immer optimal läuft. Sich in Neuseeland für eine begrenzte Zeit zu trennen und wieder zu verabreden kann entspannen und für beide auch neue Erfahrungen bringen.

Alleine oder zu zweit durch Neuseeland?

Mit oder ohne Organisation?

Es gibt einige Organisationen, die im Vorfeld der Reise und Planung anbieten, die bürokratischen Schritte, die Flugbuchung und die Planung der ersten Tage in Neuseeland abnehmen. Wer nicht das Visum selbst beantragen möchte, keine Lust hat im Reisebüro nach passenden Flügen zu fragen und die ersten Tage in Neuseeland entspannt angehen will, kann diese Dinge eine Work and Travel Organisation übernehmen lassen. Das kostet natürlich etwas, ist aber entspannter.

In Neuseeland muss die Steuernummer beantragt werden, ein Bankkonto eröffnet und eine neue SIM-Karte besorgt werden – all das kostet kein Geld, aber Zeit. Wer sich nicht sicher ist, kann auch auf Angebote zurückgreifen, die nur Teile der Organisation anbieten.

Mit oder ohne Organisation?

Was kostet Work & Travel in Neuseeland?

Was kostet Work & Travel in Neuseeland?

Vor der Planung deines Work and Travel Aufenthalts macht es Sinn, die ungefähren Kosten der Reise zu kalkulieren, damit du einschätzen kannst, wie viel auf dich zukommt. Mit dem Sparen für eine solche große Reise kann man schon früh anfangen, um nicht zu viel monatlich zur Seite legen zu müssen, besonders als Schüler oder Student. […]

Weiterlesen

Starterpakete und Programme

Mit einem Starterpaket gelingt dir der perfekte Start in dein Work and Travel Abenteuer ohne viel Geld zahlen zu müssen. Ich habe ein paar lohnenswerte Angebote, für alle, die nicht alles alleine organisieren möchten. Das Work and Traveller Team und Backpackerworld stehen dir bei all deinen Fragen und Vorbereitungen rund um die Reise ins Land „der Gegensätze“ zur Seite. Weitere Leistungen und Informationen dazu findest du hier.

Work & Travel Neuseeland-Programme

Work & Travel Neuseeland-Programme

Du planst Work and Travel in Neuseeland, möchtest aber nicht alles selbst planen? Du würdest gerne ein bisschen Planungs- und Organisationsaufwand abgeben und suchst dafür noch nach einem passenden Programm? Auf dieser Seite findest du eine Übersicht mit allen aktuellen Work & Travel Neuseeland-Programmen von verschiedenen Anbietern: Starter bzw. Landingpackages, Fun Packages, Visaservices etc.   […]

Weiterlesen

Weitere Themen zu Work and Travel: Au-Pair oder Work and Travel? | Über Neuseeland | Wieviel Startkapital brauche ich? | Reisepartner finden

Vorbereitungen für Work and Travel in Neuseeland

Working Holiday Visum

Für einen Work and Travel Aufenthalt wird eine Arbeitserlaubnis für Neuseeland benötigt, ein normales Touristenvisum reicht nicht aus. Extra für junge Leute gibt es ein Abkommen zwischen Deutschland und Neuseeland, um ein so genanntes ‚Working Holiday Visa‘ auszustellen. Dieses Visum ist für ein Jahr gültig und erlaubt fast uneingeschränkt zum Arbeiten in Neuseeland.

Antragsstellende müssen einige Kriterien erfüllen, zum Beispiel maximal 30 Jahre alt sein, keine Vorstrafen besitzen und gesund sein. Dazu kommt, dass nachgewiesen werden muss, dass man genug Geld hat, um einige Zeit auch ohne Job in Neuseeland überleben zu können und dass man eine Möglichkeit hat, Neuseeland wieder zu verlassen.

Das Visum kann online beantragt werden und ist ab der Einreise für ein Jahr gültig. Unter bestimmten Umständen kann es verlängert werden.

Details und Anleitung zum Working Holiday Visa | Work and Travel für Österreicher und Schweizer

Flug

flug-neuseeland

Neuseeland ist ein Inselstaat am anderen Ende der Welt, die einzige zeitlich akzeptable Möglichkeit dort hinzukommen ist daher das Flugzeug. Bei einem so langen Flug gibt es aber einige Dinge zu beachten, um Geld zu sparen und die Nerven zu schonen.

So sind zum Beispiel Frühbucher mittlerweile günstiger als Last-minute Flüge. Für Backpacker gibt es aber auch unterwegs einige Möglichkeiten: Da die Flüge nicht direkt nach Neuseeland fliegen, bietet es sich an, an dem Zwischenstopp für ein paar Tage zusätzlichen Urlaub zu machen. Warum nicht das höchste Gebäude der Welt in Dubai, den Norden Thailands oder Seoul angucken? Die häufigsten Zwischenlandungen sind in Dubai, Singapur und Seoul, von dort lassen sich aber natürlich noch kurze Weiterflüge organisieren.

Reisebüros sind teilweise günstiger als Internetportale und können vor allem bei komplizierteren Routen helfen. Oft haben die erfahrenen Mitarbeiter auch selbst noch Tipps für die Regionen und das Thema Rückflug: Umso später gebucht, desto mehr Flexibilität, vielleicht trifft man ja einen neuen guten Freund aus den USA? Zusätzlich gibt es einen Flugvergleichsrechner.

Flüge nach Neuseeland und zurück

Versicherungen

Pflicht für das Working Holiday Visum ist eine Krankenversicherung. Da die deutsche Versicherung eine so lange Reise außerhalb der EU nicht abdeckt, muss eine zusätzliche Auslandskrankenversicherung abgeschlossen werden. Dort gibt es viele Anbieter und verschiedene Leistungen, bei denen sich Vergleiche lohnen. Hier erfährst du, worauf man achten sollte und kannst einige Versicherungen direkt vergleichen.

Um die Reise abzusichern gibt es noch einige andere Versicherungen, die sich anbieten. Die Reisegepäckversicherung hilft bei Schäden oder Verlusten vom gesamten Gepäck, die Haftpflichtversicherung ist meist weltweit gültig. Unfall –und gesamte Reiseversicherungen sind eine Überlegung wert.

Versicherungen für die Reise

Kreditkarte

Eine Kreditkarte ist besonders bei Zwischenstopps auf dem Weg nach Neuseeland praktisch, da mit ihr überall Bargeld abgehoben werden kann und vorherige Geldwechsel in Deutschland unnötig werden. Es gibt einige Banken, die kostenlose Kreditkarten auch für Leute ohne festes Einkommen anbieten, mit denen selbst Geld abheben weltweit nichts kostet.

Auch in Neuseeland ist eine Kreditkarte hilfreich, für die ersten Tage ohne neuseeländisches Konto und Bestellungen im Internet. Größere Ausflüge wie Bungeejumping oder Rafting können häufig online gebucht werden und bieten Rabatte. Tipps für eine gute Kreditkarte und ein Vergleich unter:

Kriterien für eine gute Kreditkarte

Dokumente

Der Reisepass muss vorhanden und noch mindestens 15 Monate gültig sein, mit dem neuen elektronischen Pass, in dem die wichtigen Daten und Fingerabdrücke schon gespeichert sind, geht die Passkontrolle schneller. Praktisch, aber nicht zwingend notwendig, ist der internationale Führerschein, der gegen eine geringe Gebühr in der Führerscheinstelle ausgestellt wird. Damit besitzt man ein zweites international gültiges Dokument und hat keine Probleme beim Autofahren in Neuseeland und kann ihn zur Beantragung des Bankkontos nutzen.

Wichtig sind Kopien aller Dokumente! Bei Verlust ist es so viel einfacherer, zum Beispiel einen neuen Reisepass zu beantragen. Für die Absicherung gibt es mehrere Möglichkeiten.

wichtige Dokumente

wichtige Dokumente

Da einige Dokumente für das Work and Travel Jahr unbedingt benötigt werden, manche nur eine bestmimte Zeit gültig sind und die Beantragung manchmal lange dauert, sollten diese möglichst früh einmal überprüft werden. Reisepass Das wichtigste ist natürlich der Reisepass, ohne ihn geht nichts. Mit dem Personalausweis kommt man nicht nach Neuseeland, am Flughafen ist ein […]

Weiterlesen

Gepäck

Wie viel Gepäck soll mit nach Neuseeland und lieber im Koffer oder im Rucksack? Mehr Flexibilität bietet der Rucksack, und insgesamt kann man sagen, dass weniger Gepäck immer mehr ist. Es ist immer wieder überraschend, wie wenig Klamotten ausreichen – dazu können vor Ort auch günstig Dinge nachgekauft werden, besonders Second Hand Shops haben Schnäppchen. Die richtige Menge an Elektronik zu finden, kann auch schwierig werden, Laptop und große Kamera oder lieber nur das Smartphone?

Jans Rucksack in Neuseeland | Rucksack oder Koffer?

Die ausführlichste Packliste für Work and Travel

Die ausführlichste Packliste für Work and Travel

Hier findet ihr die wohl umfangreichste Packliste für Work and Travel im Internet! Mit der Packliste, die die Partnerplattform Auslandsjob.de netterweise zur Verfügung stellt, kannst du deinen Auslandsaufenthalt perfekt planen. Bedenke immer: Weniger ist mehr! Beachte vor allem die „Grundausstattung“ und weniger den Bereich „Zusatzausrüstung“. Um zu Hause selbst abhaken zu können, gibt es die […]

Weiterlesen

Gesundheit

Das Working Holiday Visum für Neuseeland wird nur ausgestellt, wenn der Antragsteller bestätigt, gesund zu sein. Deswegen und als Absicherung vor einer langen Reise empfiehlt sich eine allgemeine Untersuchung und Beratung beim Arzt. Dort können auch noch eventuell notwendige Impfungen besprochen werden und Rezepte ausgestellt werden, da das in Neuseeland vielleicht schwieriger ist. Für die Reise brauchst du eine kleine Reiseapotheke und du solltest deine Impfungen überprüfen!

Reiseapotheke, Impfungen und Ärzte in Neuseeland

Abmeldungen/ Ummeldungen

Bevor die Reise losgeht, sollten Abos und Verträge überprüft und eventuell gekündigt werden, um laufende Kosten möglichst gering zu halten. Neben Zeitungen und Magazinen sind auch Versicherungen, Internet –und Telefonverträge und Bankkonten interessant. Falls die eigene Wohnung leerstehen wird, können Zwischenmieter gesucht und die GEZ abgemeldet werden.

Auch um wichtige Post sollte sich gekümmert werden – oft können die Eltern weiterleiten, alternativ lässt sich eine Vertrauensperson einsetzen und die Post selbst bietet auch Optionen.

Laufende Kosten drücken und Post nachschicken

Absicherung (Kontaktperson)

Informationen zu Neuseeland und anderen Reiseländern bezüglich der Sicherheit, Krankheiten und politischen Problemen gibt es auf der Seite des Auswärtigen Amts. Um sich selbst und die eigenen Dokumente abzusichern, bietet es sich an, eine Kontaktperson zu suchen und bei großem Vertrauen ihr Vollmachten auszustellen. Bei vielen Backpackern werden sich die Eltern oder Freunde anbieten, die notfalls zur Bank oder den Behörden gehen können.

Mehr zur Kontaktperson mit Vollmachten

reiseplan-neuseelandReiseplan erstellen?

Die Reiseroute vor dem Abflug schon genau planen oder alles spontan auf einen zukommen lassen? Je nach Aufenthaltsdauer gibt es unterschiedliche Herangehensweisen. Bei einem Work and Travel Aufenthalt in Neuseeland wird man aber definitiv nicht alles planen können – und Spontanität macht die Reise interessanter!

Kurztrips anders planen als Neuseeland

Steuererklärung in Neuseeland machen

Als Work and Traveler zahl man in Neuseeland Steuern wie alle anderen auch – am Ende des Aufenthalts kann man sich aber einige der gezahlten Steuern zurückholen. Über Formulare der Steuerbehörde online oder über einen Steuererstattungsservice, der die Bürokratie für dich übernimmt.

Steuern zurück bekommen in Neuseeland

Checkliste für deine Work and Travel Planung

Du möchtest deine Reise komplett selbst organisieren? Hier gibt es die beste Checkliste, um alle Schritte nach und nach abzuarbeiten und jederzeit zu sehen, wie weit Deine Planung ist. Der Fortschritt wird gespeichert, auch wenn Du die Seite einmal verlässt.

Checkliste zur Reiseplanung

Die ersten Tage in Neuseeland

Kontakt zu anderen Backpackern

In Neuseeland sind viele Backpacker und junge Leute, die sich für Work and Travel entschieden haben. Es ist nicht schwer, Anschluss und neue Reisepartner zu finden, sowohl deutschsprachige  als auch aus anderen Ländern. Egal, ob alleine oder zu zweit unterwegs, mit anderen, die ähnliche Interessen haben, macht das Reisen oft noch mehr Spaß.

Schon gleich zu Anfang trifft man Gleichgesinnte, teilweise im Flugzeug oder am Flughafen, aber spätestens bei der ersten Übernachtung im Hostel. Dort gibt es immer Backpacker, die schon länger in Neuseeland unterwegs sind und Tipps geben können, sie waren schließlich vor nur ein paar Monaten in der gleichen Situation.

Andere Work and Traveler kennenlernen

Internet

Freunde und Eltern wünschen sich oft eine Bestätigung, dass die Reise gut geklappt hat, über kostenlose WLAN-Hotspots an den Flughäfen und in den großen Städten ist das kein Problem. Um schneller zu surfen und auch unterwegs Internetanbindung zu haben, gibt es danach einige Möglichkeiten: Die meisten Bibliotheken bieten kostenlos Computer und Internet an, mobiles Internet gibt es bei drei Mobilfunkanbietern. Die Abdeckung ist allerdings teilweise nicht so gut, die Preise unterscheiden sich stark. Vergleichen lohnt sich!

Verschiedene Internetangebote

Telefon und Post

Lieber nach Hause telefonieren als Email schreiben oder Skype zu nutzen? Falls doch noch dringendes Gepäck von zu Hause fehlt, ist es kein Problem sich Dinge nachschicken zu lassen, selbst ohne feste Adresse. Fast jede Stadt hat ein Postamt, in dem Pakete hinterlegt werden lassen können, die mit dem Reisepass abgeholt werden.

Telefon und Post

Telefon und Post

Alternativ zum eigenen Handy gibt es in Neuseeland einige Telefonzellen, meist durch Telecom New Zealand gestellt. Diese gelben Boxen akzeptieren Kreditkarten, Telefonkarten oder Münzen. Gespräche innerhalb Neuseelands sind relativ preiswert, für Auslandsgespräche sollte eine extra Telefonkarte dafür gekauft werden. In Tankstellen, Supermärkten oder anderen kleinen Läden gibt es Telefonkarten mit integriertem Chip. Von der Hostelkette […]

Weiterlesen

Konto eröffnen

Ein neuseeländisches Konto ist Pflicht für Work and Travel bei den Kiwis: Die Arbeitgeber überweisen nur ungerne auf ausländische Konten. Die Einrichtung eines Kontos ist einfach und geht schnell, die Karte und den selbst ausgesuchten PIN gibt’s direkt in der Filiale. Da in Neuseeland viel per Karte bezahlt wird und die Nutzung die Händler nichts kostet, wird die Eftpos-Karte (vergleichbar unserer EC-Karte) überall akzeptiert. Es gibt einige Banken, die kostenlose Kontoführung und Onlinebanking anbieten, sodass jeder Backpacker immer volle Kontrolle hat.

Mehr zum Konto eröffnen

Steuernummer beantragen

Nur mit einer neuseeländischen Steuernummer kann gearbeitet werden, die Beantragung der so genannten ‚IRD number‘ ist einfach und in jeder Postfiliale zu erledigen. Es ist ein Formular mit persönlichen Daten auszufüllen, zwei offizielle Dokumente werden benötigt, dann dauert es nur noch 10 Tage bis die Nummer erstellt wird. Falls das zu lange dauert, kann kurzfristig auch ohne IRD number gearbeitet werden.

IRD number beantragen

SIM-Karte und Handy kaufen

Ein Handy braucht jeder Work and Traveler in Neuseeland um mit dem Chef zu telefonieren, den Fallschirmsprung zu buchen oder Freunde zu erreichen. Die meisten europäischen Handys funktionieren auch in Neuseeland, notfalls gibt es günstige, einfache Handys für die Zeit vor Ort.

Die drei großen Anbieter unterscheiden sich qualitativ und preislich teilweise stark, jeder sollte seinen eigenen Favoriten aussuchen. Die Internetabdeckung ist relativ schlecht, zum Telefonieren und SMS schreiben sind alle Netze okay. Da Telefonate deutlich teurer sind, schreiben Neuseeländer viele SMS. Handys sind in Neuseeland ‚(cell) phones‘, SMS heißen ‚text (message)‘.

Telefonanbieter vergleichen

Jobs in Neuseeland

Welche Jobs gibt es?

Generell stehen für Reisende mit dem Working Holiday Visum alle Jobs in Neuseeland offen, die Einschränkungen sind nur minimal und gelten dem Schutz der Reisenden.

Je nach Geschmack gibt es unterschiedliche Jobs, manche arbeiten lieber viel in kurzer Zeit und reisen anschließend lange, andere jobben ein bisschen und bekommen dafür die Unterkunft gestellt. Vor- und Nachteile haben alle Optionen:

Jobtypen in Neuseeland

Häufige Backpackerjobs

Wenn dir der Chefposten der nächsten Bank angeboten wird, spricht nichts dagegen, zuzusagen, gewöhnlich wäre es für Work and Traveler aber sicher nicht. Arbeitsbereiche sind zum Großteil die Farmen und Plantagen, die Tourismusbranche und auf dem Bau. Allerdings gibt es auch dort viele unterschiedliche Angebote – mit ein wenig Glück und Geduld findet man auch immer eine passende Arbeit.

Häufige Backpackerjobs

Häufige Backpackerjobs

Es gibt einige Jobs in Neuseeland, die unter Backpackern und Work and Travelern sehr verbreitet sind. Die häufigsten sind hier aufgelistet und die Orte und Saisonzeiten notiert, damit du den passenden Job finden kannst. Besonders bei spezielleren Qualifikationen sind natürlich auch andere Arbeiten möglich. Farmen und Plantagen Die typische Vorstellung von Work and Travel auf […]

Weiterlesen

Arbeit finden

Bevor das Geld für die Weiterreise, den Camper oder den nächsten Bungeesprung verdient werden kann, muss natürlich erst einmal ein Job her. Der kann ähnlich wie in Deutschland über Stellenanzeigen in der Zeitung und im Internet gefunden werden, für Work and Traveler gibt es aber noch einige weitere Möglichkeiten.

Eine Arbeitsstelle finden

Bewerbung und Vorstellungsgespräch

Schriftliche Bewerbungen können selbst bei kleinen Jobs angefordert werden, sie müssen dann aber nicht sehr ausführlich sein. Kurze Vorstellungsgespräche und Lebensläufe werden gerne erwartet, um sich einen Überblick über den neuen Mitarbeiter schaffen zu können. Mit einigen Tricks und etwas Vorwissen steigen die Chancen schnell, das Rennen um den neuen Job zu machen!

Wissenswertes zur Bewerbung

Weitere Themen zum Arbeiten in Neuseeland: Steuererklärung | Steuererstattungs-Service | WWOOFing in Neuseeland

reisen-in-neuseeland

Reisen in Neuseeland

In Neuseeland gibt es für Work and Traveller viele Möglichkeiten, zu reisen. Je nach Typ nimmt man lieber den Bus, fährt mit dem Camper durchs Land oder lässt sich spontan auf Mitfahrgelegenheiten ein. Es gibt Bustickets für den gesamten Aufenthalt oder einzelne Fahrten, Autos zu mieten und zu kaufen und Sportliche (Verrückte) bereisen das Land mit dem Fahrrad.

Von A nach B in Neuseeland

Unterkünfte

Das Zelt direkt am Meer aufschlagen, beim Sonnenuntergang grillen und am nächsten Morgen mit Blick auf die Berge aufwachen? Alles zusammen kein Problem in Neuseeland! Wer lieber ein festes Dach über dem Kopf hat, findet auch eine Menge interessante Hostels oder Couchsurfer. Wer einen Camper hat, genießt natürlich die Freiheit, überall einen Stopp einlegen zu können…

Unterkünfte in Neuseeland

Auto kaufen

Wer sich seinen eigenen Camper zulegt, hat die größte Freiheit. Völlig selbstüberlassen, wo es am nächsten Tag hin geht! Da es beim Autokauf aber ein paar Dinge zu beachten gibt und Camper nicht gleich Camper ist:

Auto kaufen

Auto kaufen

Mit dem eigenen Auto durch Neuseeland fahren, an einem warmen Sommerabend am einsamen Strand campen, über dem Campingkocher Abendessen machen und als einzige weit und breit die Nacht dort stehen – was gibt es besseres? Dafür wird nur erst einmal ein Auto gebraucht. Das richtige Auto zu finden ist ein wenig schwieriger als solch einen […]

Weiterlesen

Wichtiges zum Auto fahren in Neuseeland | Auto/ Campervan mieten | Versicherung und Steuern

Bus fahren in Neuseeland

Mit dem Hop-on-Hop-off Ticket kann Neuseeland ganz nach Belieben bereist werden, wo es einem gut gefällt, bleibt man eben länger! Mehrere Busunternehmen bieten verschiedene Tickets an, mit denen das Land erkundet werden kann. Aber auch für einzelne Strecken bieten sich Fernbusse an!

Bus fahren in Neuseeland

Great Walks: Traumhafte Wanderwege in Neuseeland

In Neuseeland gibt es 9 Wanderwege, die von der Regierung als besonders schöne Wanderwege ausgeschrieben wurden und entsprechend gepflegt werden. Unterwegs gibt es Hütten und teilweise Campingplätze, wer nicht Mehrtagestouren gehen möchte, kann Teile laufen.

Great Walks Neuseeland

Weitere Themen

Das Work and Travel Magazin | Jan und Fabians Reiseblog | FAQ – Häufig gestellte Fragen

Kommentare (3)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Sabine sagt:

    Sehr interessante Artikel

  2. Sandy sagt:

    I have multiple freshly decorated caravans available for accommodation. Kati Kati bay of plenty. Find me on Facebook. Morepork house.always other travelers staying to share trip tips with.
    Sandy

  3. Nordole sagt:

    Hat hier schon einmal jemand Erfahrungen mit Dachboxen für das Auto in Australien gesammelt?
    bekommt man dort schwierig oder leicht welche?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *